Baubiologie und Oekologie

Gesundes Bauen und Wohnen

Bayreuth, 19.08.2017

 

abonnieren Fachartikel von Baubiologie Regional
14.03.2016

Auswahl von gesundheitsverträglichen Baustoffen

Auswahl von gesundheitsverträglichen Baustoffen
Woran sollen sich Bauherren und Planer bei der Suche nach gesundheitsverträglichen Baustoffen orientieren? Bietet das Umweltzeichen "Blauer Engel" ausreichend Sicherheit? Was steckt hinter Ökolabeln wie "Natureplus"? Oder bleibt dem kritischen Konsumenten nur eine aufwendige Recherche zu den Inhaltsstoffen übrig? Der Ratgeber des Umweltbundesamtes "Umwelt- und gesundheitsverträgliche Bauprodukte" bringt viel Struktur in das Auswahlverfahren und ist als ...

22.06.2015

Ökologische Alternativen zu Styropor als WDVS

Ökologische Alternativen zu Styropor als WDVS
Altbauten mit einer nachträglichen Wärmedämmung zu versehen, macht nicht nur aus energetischen Gründen Sinn. Denn bei schlecht gedämmten Fassaden treten regelmäßig Schimmelprobleme auf, verstärkt durch den Einbau neuer und gut dämmender Fenster. Die Außendämmung der Fassade bietet Vorteile gegenüber einer partiellen Innendämmung. Doch welcher Dämmstoff bietet eine Alternative zum überwiegend verwendeten Polystyrol, besser bekannt als "Styropor"? ...

10.04.2014

Innendämmung mit Mineralschaumplatten

 Innendämmung mit Mineralschaumplatten
Innendämmsysteme werden von der Baustoffindustrie zunehmend als lukrativer Markt entdeckt. Dabei geht der Schwenk vom diffusionsdichten Material hin zu diffusionsoffenen und kapillaraktiven Systemen. Die speziell entwickelten Platten haben folgendes Grundmuster: Kalk, Zement, Sand und Eiweißproteine zum Aufschäumen. Die Rohdichte ist mit Werten unter 100 kg/m3 niedrig. Dies bringt gute Dämmwerte. Mit den Platten können U-Werte von ...

21.04.2013

Wandgestaltung mit Tadelakt

Wandgestaltung mit Tadelakt
Tadelakt ist ein spezieller Kalkputz aus Marokko und gleichzeitig die seit der Antike bekannte, aber in Europa später in Vergessenheit geratene Technik seiner Verarbeitung. Sie wurde eingesetzt, um Trinkwasserzisternen herzustellen, Wasserleitungen abzudichten und Hamams, marokkanische Dampfbäder, zu gestalten.

Die Bezeichnung "Tadelakt" ist vom arabischen "dellek" abgeleitet, das heißt "kneten, drücken" und bezieht sich auf die Vorbereitung ...

08.08.2011

Moderner Strohballenbau als Beitrag zur Nachhaltigkeit

Moderner Strohballenbau als Beitrag zur Nachhaltigkeit
Die Geschichte des Bauens mit Strohballen beginnt bereits gegen Ende des 19. Jahrhunderts in den USA, als Landarbeiter in den holzarmen Gebieten von Nebraska begannen mit den ersten mechanisch gepressten Strohballen provisorische Unterkünfte zu bauen. Diese stellten sich jedoch schon sehr schnell als behagliche und vor allem dauerhafte Gebäude heraus so dass nicht nur Wohnhäuser, sondern ...

26.03.2011

"Virtuelle Baustelle" der Fachagentur für nachwachsende Rohstoffe (FNR)

FNR betreute im Auftrag des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) im Jahre 2009 431 laufende Projekte mit einem Gesamtfördervolumen von 144 Mio. Euro.

Im vergangenen Geschäftsjahr kam es mit dem Inkrafttreten der Erneuerbare-Energien-Richtlinie der EU zu einer wichtigen politischen Weichenstellung für die Bioenergie. Die Richtlinie fordert u.a. einen 10-prozentigen Anteil regenerativer Energie im Verkehrsbereich ...

16.12.2009

Navigation im Baustoffdschungel am Beispiel von Dämmstoffen

Navigation im Baustoffdschungel am Beispiel  von Dämmstoffen
Wer sich als privater Hausbauer auf die Suche nach einem kostengünstigen ökologischen Dämmstoff begibt, muss schon einige Zeit für Recherchen mitbringen. Das Materialangebot ist vielfältig und verwirrend. Jeder Hersteller hat mindestens ein Gütesiegel im Angebot und will dem geplagten Bauherren damit Sicherheit beim Kauf suggerieren. Die bekanntesten Gütesiegel sind Blauer Engel, RAL, Natureplus und Öko+. Dazu ...

[1 bis 7 von 18]   Vor >
Kategorien
   GOOGLE - Anzeigen