Baubiologie und Oekologie

Gesundes Bauen und Wohnen

Bayreuth, 19.06.2021

 

NEWSLETTER   >> abonnieren
10.05.2021

Gipsfaserplatten sind für Allergiker besser geeignet als OSB-Platten

Gipsfaserplatten sind für Allergiker besser geeignet als OSB-Platten
Gipsfaserplatten (GFP) stehen zu Unrecht im Schatten von OSB-Platten. Sie finden im Innenausbau vielfältige Anwendung, entweder als mittragende und aussteifende Elemente oder zur Verkleidung von Bauteilen. Weiterhin sind sie brandsicher und gasen eine geringe Menge an Schadstoffen aus. Gipsfaserplatten erhalten ihre hohe Stabilität durch einen Zelluloseanteil von zwanzig Prozent, der hauptsächlich aus der Beigabe von recyceltem ...

12.03.2021

Kork mit vielen Vorteilen und wenigen Nachteilen

Kork mit vielen Vorteilen und wenigen Nachteilen
Kork ist ein Naturbaustoff und vielseitig verwendbar. Der Schweizer Baubiologe Michael Stähli hat sich im Rahmen einer Facharbeit ausführlich mit dem Thema Kork beschäftigt und zahlreiche Einsatzmöglichkeiten gefunden. Das Hauptaugenmerk in diesem Artikel liegt auf der Verwendung von Kork als Bodenbelag, da dies die Verbraucher am meisten beschäftigt. Bekanntlich gehen bei der Diskussion um Bodenbeläge die ...

28.09.2019

Hürden für den Einsatz von ökologischen Dämmstoffen

Hürden für den Einsatz von ökologischen Dämmstoffen
Die Auswahl an natürlichen Dämmstoffen im privaten Hausbau ist gewaltig, wenn man sich die Mühe macht, über Polystyrol und Mineralwolle hinauszudenken. Naturstoffe sind nicht automatisch teurer, wie oft fälschlich angenommen wird. So können Zellulose und Holzfasern für die Zwischenraumdämmung preislich mit synthetischen Dämmstoffen durchaus mithalten. Eine Untersuchung des Baubiologen Herbert Danner in München belegt, dass viele ...

14.03.2016

Auswahl von gesundheitsverträglichen Baustoffen

Auswahl von gesundheitsverträglichen Baustoffen
Woran sollen sich Bauherren und Planer bei der Suche nach gesundheitsverträglichen Baustoffen orientieren? Bietet das Umweltzeichen "Blauer Engel" ausreichend Sicherheit? Was steckt hinter Ökolabeln wie "Natureplus"? Oder bleibt dem kritischen Konsumenten nur eine aufwendige Recherche zu den Inhaltsstoffen übrig? Der Ratgeber des Umweltbundesamtes "Umwelt- und gesundheitsverträgliche Bauprodukte" bringt viel Struktur in das Auswahlverfahren und ist als ...

22.06.2015

Ökologische Alternativen zu Styropor als WDVS

Ökologische Alternativen zu Styropor als WDVS
Altbauten mit einer nachträglichen Wärmedämmung zu versehen, macht nicht nur aus energetischen Gründen Sinn. Denn bei schlecht gedämmten Fassaden treten regelmäßig Schimmelprobleme auf, verstärkt durch den Einbau neuer und gut dämmender Fenster. Die Außendämmung der Fassade bietet Vorteile gegenüber einer partiellen Innendämmung. Doch welcher Dämmstoff bietet eine Alternative zum überwiegend verwendeten Polystyrol, besser bekannt als "Styropor"? ...

10.04.2014

Innendämmung mit Mineralschaumplatten

 Innendämmung mit Mineralschaumplatten
Innendämmsysteme werden von der Baustoffindustrie zunehmend als lukrativer Markt entdeckt. Dabei geht der Schwenk vom diffusionsdichten Material hin zu diffusionsoffenen und kapillaraktiven Systemen. Die speziell entwickelten Platten haben folgendes Grundmuster: Kalk, Zement, Sand und Eiweißproteine zum Aufschäumen. Die Rohdichte ist mit Werten unter 100 kg/m3 niedrig. Dies bringt gute Dämmwerte. Mit den Platten können U-Werte von ...

21.04.2013

Wandgestaltung mit Tadelakt

Wandgestaltung mit Tadelakt
Tadelakt ist ein spezieller Kalkputz aus Marokko und gleichzeitig die seit der Antike bekannte, aber in Europa später in Vergessenheit geratene Technik seiner Verarbeitung. Sie wurde eingesetzt, um Trinkwasserzisternen herzustellen, Wasserleitungen abzudichten und Hamams, marokkanische Dampfbäder, zu gestalten.
Die Bezeichnung "Tadelakt" ist vom arabischen "dellek" abgeleitet, das heißt "kneten, drücken" und bezieht sich auf die Vorbereitung ...

[1 bis 7 von 13]   Vor >
Kategorien


 

 


 


Teilen auf Social Media