Baubiologie und Oekologie

Gesundes Bauen und Wohnen

Bayreuth, 17.10.2019

Linkverzeichnis Baubiologie Regional

Suche: · Website eintragen
Das Geoportal des Bundesamts für Strahlenschutz gibt unter anderem Auskunft über Radonrisikogebiete - Zoomfunktion bis in Landkreise und Orte

Das Umweltbundesamt ist als Bundesbehörde Anlaufstelle in nahezu allen Fragen des Umweltschutzes. Infos am besten über Sitemap oder Suchbegriff finden.

Forschung 07. Aug. 2019
Aktuelle Studienergebnisse zu gesundheitlichen Auswirkungen von elektromagnetischen Feldern

Fachpublikationen zu Bauphysik, Feuchteverhalten, Innendämmung, Schimmel im Gebäude

GESTIS ist das Gefahrstoffinformationssystem der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV). Anhand der CAS-Nummern lassen sich weiteführende Informationen zu Innenraumschadstoffen finden.

Umweltwissen, u.a. zu Schadstoffen, Lärm und Strahlung

Download der TA Lärm zur Beurteilung von Umgebungslärm

Mobilfunkstandorte in Deutschland in der Datenbank der Bundesnetzagentur

Die AGÖF-Orientierungswerte für VOC und Hausstaub sind ein hilfreicher Maßstab für die Bewertung von Innenraumschadstoffen

Fachwissen 01. Mai 2019
Neues von der Funktechnik 4G / 5G

Die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin hat die Webseite neu gestaltet. Fachartikel findet man jetzt im Bereich "Angebote"

Die Akademie der bayerischen Presse bildet nicht nur junge Journalisten aus. Auch Praktiker aus dem Bereich Unternehmenskommunikation und Marketing sowie Selbständige profitieren von dem Seminarangebot. Die Weiterbildung erfolgt in den Standorten München und Kulmbach.

Das Mitgliederforum des Verbands Baubiologie ging im September 2018 an den Start.

Umfangreiche Übersicht zur Probenahme von Innenraumschadstoffen mit Erläuterung der Preislistenpunkte

Umfangreiches Seminarprogramm - die Teilnahme ist für VBG-Mitglieder kostenlos

Hauptaufgabe der FNR ist die fachliche und administrative Betreuung von Forschungsvorhaben zur Nutzung nachwachsender Rohstoffe. Umfangreiche Mediathek

Arbeitschutzforschung und -beratung

Fachwissen 12. Okt. 2018
Der Rapex-Report warnt vor gefährlichen Produkten. "Rapid Exchange" ist ein Warnsystem für gefährliche Konsumentenartikel im non-food-Bereich. 31 europäische Länder und die europäische Kommission tauschen auf schnellem Wege Informationen aus, um riskante Produkte aus dem Verkehr zu ziehen.
ENGLISCH

IWU bietet Seminare im Umweltrecht, Abfallrecht, Wasserrecht, Immissionsschutz

Interessante Beiträge aus Wissenschaft und Forschung als Podcast von Bayern2-Radio

[1 bis 20 von 51]   Vor >

 


bitte teile den Inhalt dieser Seite