Baubiologie und Oekologie

Gesundes Bauen und Wohnen

Bayreuth, 14.12.2017

 

NEWSLETTER   >> abonnieren
19.12.2014

Den Brummton einfach auslöschen

Den Brummton einfach auslöschen
Ein Forscherteam der Physikalisch-Technischen -Bundesanstalt in Braunschweig (PTB) hat eine Methode entwickelt, um unerwünschte tiefe Töne in der Wohnung so stark zu dämpfen, dass sie praktisch nicht mehr hörbar sind. Ermöglicht wird dies durch einen unscheinbar wirkenden Kasten. Der Helmholtz-Resonator ist ein luftgefüllter Hohlraum mit einer Öffnung. Wenn das Luftvolumen im Innern des Hohlraumes genau ...

05.12.2014

Formaldehydabgabe vierzig Jahre nach Baubeginn

Formaldehydabgabe vierzig Jahre nach Baubeginn
Die Familie Sennerhans aus dem bayerischen Wald hat unliebsame Erfahrungen mit der Langlebigkeit von Formaldehyd gemacht. Vor zwei Jahren kaufte sie ein Fertighaus aus dem Jahre 1975. Anfänglich tauchte das Problem nicht auf. Im Sommer wurde stets gut gelüftet und gesundheitliche Beschwerden gab es nicht. In der Winterperiode dämmerte den Bewohnern, dass etwas nicht stimmte. Die ...

19.11.2014

WLAN-Funkwellen sollen Mauern durchdringen

WLAN-Funkwellen sollen Mauern durchdringen
Zwei Forscher des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) schlagen vor, WLAN-Netzwerke zur Unterstützung des Datenfunks technisch aufzuwerten und kostenlos anzubieten. Dafür wollen sie die bisherigen Frequenzen des analogen Radios frei machen und die Sendeleistung erhöhen. Bisher sendet WLAN im Frequenzbereich von 2.400 MHz und mit einer maximalen Sendeleistung von 100 Milliwatt. WLAN ist für den ...

10.11.2014

Dicke Luft in Klassenzimmern vermeiden

Dicke Luft in Klassenzimmern vermeiden
Bei der Beurteilung des Raumklimas in Klassenzimmern kann das Umweltamt Nürnberg wahrlich ein Wörtchen mitreden. Die städtischen Mitarbeiter hatten von 2012 bis 2013 Messreihen in verschiedenen Schulkategorien durchgeführt und zusätzlich die Rahmenbedingungen ausgewertet. Im Blickpunkt stand dabei der Kohlendioxidgehalt (CO2) der Raumluft im Vergleich zur Außenluft. Die relative Luftfeuchtigkeit und die Raumtemperatur wurden ergänzend zum ...

29.10.2014

Sichere Techniken und Arbeitsweisen zur Schimmelpilzsanierung

Sichere Techniken und Arbeitsweisen zur Schimmelpilzsanierung
Meist entstehen die gravierendsten Schimmelpilzprobleme erst während der herkömmlichen Sanierung: durch Abschleifen, Abbürsten, Abwischen, Sandstrahlen oder Abflammen von mit Biomasse kontaminierten Oberflächen werden Sporen und Partikel unkontrolliert aufgewühlt und in die Raumluft geschleudert. Es wird immer wieder versäumt, neben dem sichtbaren Schimmelpilzbefall auch die unsichtbaren Sporen und die pilzkontaminierten Feinstäube auf den Oberflächen und in der ...

21.10.2014

Das Innenohr erholt sich nur langsam von tieffrequentem Schall

Das Innenohr erholt sich nur langsam von tieffrequentem Schall
Die negative Wirkung von Infraschall auf die menschliche Gesundheit wird bei der Genehmigung von Industrieanlagen kontrovers diskutiert. Die wissenschaftliche Datenlage ist bisher dünn. Forscher der Ludwig-Maximilian-Universität München (LMU) konnten jetzt nachweisen, dass das Innenohr relativ lange braucht, um sich von der Belastung durch tieffrequenten Schall zu erholen. "Die Erholungszeit ist länger als die Dauer der Belastung", ...

10.10.2014

Mit der Hand im Magnetfeld

Mit der Hand im Magnetfeld
Kabellose Stromladegeräte erzeugen im Nahfeld bedenklich hohe Magnetfelder. Die Baubiologen Virnich/Moldan untersuchten Ende 2009 Mousepads, welche die darüber liegende Computermaus mit Strom versorgten. Das Mousepad selbst war per Kabel und USB-Stick an den Computer angeschlossen. Der gemessene Wert betrug im Abstand von fünf Zentimetern mehr als 20 Mikrotesla (µT). Zur gesundheitlichen Risikoeinschätzung bedarf es noch einer ...

< Zurück   [106 bis 112 von 567]   Vor >
Kategorien
   GOOGLE - Anzeigen