Randbedingungen für mobile Raumluftreiniger beachten

Mobile Luftreiniger
Beispiel für einen mobilen Luftreiniger

Mobile Raumluftreiniger haben zu Zeiten der Pandemiebekämpfung Hochkonjunktur. Hersteller dieser Geräte überbieten sich mit Superlativen. Die deutsche gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) sieht den Einsatz der Umluftgeräte wesentlicher differenzierter. So weist der Unfallversicherer auf wichtige Randbedingungen hin, die es beim Einsatz in Klassenzimmern zu beachten gilt.

ASR A3.6 gibt wichtige Hinweise zur Frischluftzufuhr

Das A und O jeder Infektionsabwehr in geschlossenen Räumen ist neben Abstandsregelung und Mundschutz eine ausreichende Frischluftzufuhr. Zum richtigen Lüften gibt die Arbeitsstättenregelung A3.6 wichtige Hinweise. Die CO2-Konzentration von 1.000 ppm sollte in Räumen nicht überschritten werden. Für Räume mit freier Lüftung bedeutet dies eine regelmäßige Stoßlüftung über geöffnete Fenster. In Besprechungsräumen sollte nach 20 Minuten für 5 Minuten im Herbst bzw. 3 Minuten im Winter gelüftet werden. Mit CO2-Ampeln lässt sich die Kohlendioxid-Konzentration gut überwachen.

Mobile Geräte sind nur punktuell einsetzbar

Mobile Raumluftreiniger können als Ergänzung sinnvoll sein, wenn die Dimensionierung und Positionierung im Raum beachtet werden. Die DGUV weist darauf hin, dass Luftreiniger nur punktuell einsetzbar sind. Dieser Nachteil muss durch höhere Luftvolumenströme, geschickte Aufstellung im Raum oder den Einsatz mehrerer im Raum verteilter Geräte ausgeglichen werden. Durch Einbauten, Einrichtungsgegenstände oder durch verwinkelte Raumsituationen wird die Durchströmung des Raumes beeinflusst. Auch der Mensch als Wärmequellen oder elektrische Geräte und Leuchtmittel im Raum können den Luftstrom ablenken.

Das System als Ganzes beurteilen

Die Filterleistung sollte nach DIN EN 1822 geprüft werden. Die DGUV empfiehlt den Betreibern von Raumluftreinigern, sich nicht allein auf Herstellerangaben zu verlassen. Auch sollte das System als Ganzes geprüft sein und nicht nur die Filterleistung. Dies geht aus den Herstellerangaben nicht immer hervor. Ein wichtiger Aspekt ist die Dichtigkeit des Filters. Ist der Dichtsitz nicht gegeben, strömt ein Teil der angesaugten Luft am Filter vorbei und die Fitration ist dann nur teilweise wirksam. Der Unfallversicherer empfiehlt deshalb, jeweils die Testprotokolle anzufordern.

Weiterführende Informationen

DGUV Fachbeitrag Raumluftreiniger (pdf)
Umweltbundesamt – Mobile Luftreiniger in Schulen nur im Ausnahmefall
Herstellerangaben mobile Raumluftreiniger (pdf)

Bildquelle: profi-bau-shop.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.