Baubiologie und Oekologie

Gesundes Bauen und Wohnen

Bayreuth, 17.10.2019

Arbeitsschutzverordnung zu elektromagnetischen Feldern: EMFV: Umsetzung in der Messpraxis / Ablösung der DGUV V15; VEMF in
Iphofen
Seminar, Workshop
von Mi. 11. Sep. 2019 09:00h
bis Mi. 11. Sep. 2019 17:00h
Kategorie
Elektrosmog, Mobilfunk, Messtechnik
Infos
Neben den klassischen Schlafplatz- und Hausuntersuchungen können für den baubiologischen Messtechniker auch EMF-Messungen für Behörden, Firmen und Betriebe als Kunden interessant sein. Daher gibt es im Rahmen der Iphöfer Messtechnik-Seminare ca. alle drei Jahre einen Workshop EMF-Messungen an Büroarbeitsplätzen.

Was unterscheidet die "neue" EMFV und die "alte" DGUV V15?

Das Europäische Parlament und der Rat der Europäischen Union haben am im Jahr 2013 die Arbeitsschutz-Richtlinie 2013/35/EU erlassen. Diese beinhaltet Mindestvorschriften zum Schutz von Sicherheit und Gesundheit der Arbeitnehmer vor der Gefährdung durch physikalische Einwirkungen (elektromagnetische Felder) im Frequenzbereich von 0 Hz bis 300 GHz. Die hieraus 2016 in nationales Recht umgesetzte EMFV (Arbeitsschutzverordnung zu elektromagnetischen Feldern) wird in den nächsten 1 bis 2 Jahren, wenn endlich die letzten, noch ausstehenden technischen Regeln definiert sind, die bisher – und zur Zeit immer noch – gültige berufsgenossenschaftlich Vorschrift DGUV V15 (ehemals BGV B11) ablösen.
Referenten
Dr.-Ing. Martin H. Virnich, Dr.-Ing. Dietrich Moldan, Martin Grabmann
Veranstaltungsort
Katholisches Pfarrzentrum
Am Stadtgraben West 32
97346 Iphofen
Veranstalter
Iphöfer Messtechnik-Seminare IMS
Telefon
00 49 / (0) 93 23 / 87 08-10
Ansprechpartner
Dr. Dietrich Moldan
Aktualisiert 
Fr. 06. Sep. 2019 17:19h

 


bitte teile den Inhalt dieser Seite