Baubiologie und Oekologie

Gesundes Bauen und Wohnen

Bayreuth, 19.08.2017

 

abonnieren Fachartikel von Baubiologie Regional
13.12.2005

Die EU lädt Mobilfunkkritiker ein

Auf Einladung der Europäischen Kommission „Generaldirektion Gesundheit und Verbraucherschutz" fand am 25.11.2005 ein Treffen im Gebäude der Kommission in Luxemburg statt.

Im Einladungsschreiben von John F. Ryan, Referatsleiter der Kommission, an Frau Dr. Stöcker, Vorsitzende des Bundesverbandes Elektrosmog e.V. heißt es : Die Europäische Kommission hat den Inhalt Ihrer Eingabe und des dazu eingereichten, von 36 ...

04.12.2005

Angst vor Strommasten drei Meter neben dem Haus

Angst vor Strommasten drei Meter neben dem Haus
Bayreuth – Es sind die Bilder vom vergangenen Katastrophen-Wochenende, die den Bewohnern im Bayreuther Ortsteil Hussengut angst machen: Wie Streichhölzer waren 50 Strommasten im Münsterland unter den Schneemassen eingeknickt – verletzt wurde durch die einstürzenden Stahlriesen niemand, denn zum Glück standen die nächsten Häuser weit weg.

In Bayreuth aber führen die Hochspannungsleitungen direkt durch eine Wohnsiedlung. ...

22.11.2005

Zusammenschluss mobilfunkkritischer Bürgerinitiativen in Oberfranken

Am Freitag, 18.11.05, fand in Kulmbach ein erstes Treffen oberfränkischer mobilfunkkritischer Bürgerinitiativen statt. Dabei waren Vertreter aus den Landkreisen Bamberg, Bayreuth, Coburg, Hof, Kulmbach und Lichtenfels anwesend.

Während die Mobilfunkbetreiber bestens organisiert sind und bundesweit agieren, beschränkte sich der Aktionsradius der Bürgerinitiativen bisher auf lokaler Ebene. Dieser Zustand soll sich durch eine Verknüpfung der Initiativen nun ...

21.08.2005

Bundesweites Echo auf das Attendorner Mobilfunkkonzept

Wieder einmal kommt Bewegung in Sachen Mobilfunk in Attendorn. In den nächsten Tagen wird nach 2003 eine zweite Broschüre an sämtliche Haushalte in der Hansestadt verteilt.

In dieser Broschüre werden unter anderem die Grundstückseigentümer der Stadt Attendorn gebeten, vor einer Vertragsunterzeichnung mit einem Mobilfunkbetreiber eingehend zu prüfen, inwieweit eine Antenne auf ihrem Grundstück, Haus oder Firmengebäude den ...

03.06.2005

Volksbegehrenbündnis kontert Mobilfunklobby

Öffentliche Genehmigungsverfahren bringen reduzierte Strahlenbelastung - „Lobbyisten verbünden sich mit Kommunalpolitikern, die lieber nichts zu sagen haben wollen!"

Die Unterstützer des Volksbegehrens „Gesundheitsvorsorge beim Mobilfunk" sehen die Bedeutung ihrer Initiative durch das von Mobilfunkindustrie und Gemeindetag gegründete Anti-Volksbegehrenbündnis bestätigt. Die Gegner des Volksbegehrens seien „eine Vereinigung von Mobilfunklobbyisten mit Politikern, die sich gerne weiter untätig hinter der ...

23.05.2005

Mailingliste "Elektrosmog" hilft Betroffenen weiter - Diskussionsforum mit qualifizierten Beiträgen

Vor mehr als drei Jahren ging die Liste an den Start und heute sind knapp dreihundert Teilnehmer eingetragen", freut sich Joachim Weise aus Bayreuth. Er hat die Liste ins Leben gerufen und betreut sie weiterhin als Moderator.

"Selbstverständlich ist die Anzahl und Qualität der Beiträge für den Erfolg des Forums entscheidend. Nur mit engagierten Teilnehmern ist eine ...

27.04.2005

Komplettschutz vor DECT-Telefonen

(esnord) Das gesündeste Telefonieren ist, hier gibt es keine zwei Meinungen, kabelgebundenes. Was ist aber die Alternative, wenn man auf ein Schnurloses nicht verzichten will oder kann? CT1plus und DECT stehen technisch zur Wahl. DECT wird wegen seiner gepulsten Strahlung als besonders gesundheitsschädlich eingeschätzt. Aber auch für CT1plus gibt es keine biologische Entwarnung.

Der CT1plus Standard ...

< Zurück   [99 bis 105 von 135]   Vor >
Kategorien
   GOOGLE - Anzeigen