Baubiologie und Oekologie

Gesundes Bauen und Wohnen

Bayreuth, 21.11.2017

 

NEWSLETTER   >> abonnieren
22.09.2015

Vor dem Streichen sorgfältig recherchieren

Vor dem Streichen sorgfältig recherchieren
Vinzenz Kuchler hat gestern unsere Beratungsstelle angerufen. Seine Augen waren angeschwollen und die Nase lief unaufhörlich. Sein Verdacht richtete sich auf die ölhaltige Lasur für den neu verlegten Fußboden im Schlafzimmer und im Kinderzimmer. Einen Arzt für die Diagnostik seiner Beschwerden hatte er noch nicht aufgesucht. Vinzenz fragte sich aber, warum die anderen Familienmitglieder keine allergischen ...

11.09.2015

Elektrosmog im Büro mit geringem Aufwand reduzieren

Elektrosmog im Büro mit geringem Aufwand reduzieren
Der Mitarbeiter eines Ingenieurbüros klagte seit Monaten über Augenprobleme. In der Augenklinik wurde Robert M. unter anderem auf eine Empfindlichkeit gegenüber elektromagnetischen Feldern getestet. Tatsächlich erhöhte sich der Augeninnendruck, nachdem eine Feldquelle in seiner Umgebung eingeschaltet wurde. Nach dieser Diagnose machte sich ein Baubiologe im Büroraum von Robert M. auf die Suche nach dem Elektrosmog.

Computer und ...

30.08.2015

Tiny house als Nischentrend

Tiny house als Nischentrend
Winzige Häuser sind eine neue Marktnische, die clevere Leute in den USA entdeckt haben. Es besteht offensichtlich reges Interesse daran, denn das Video des Amerikaners "Andrew" erhielt auf Youtube dreißigtausend zustimmende Klicks. Die Ziele sind klar definiert: Niedrige Herstellungskosten und der Drang zum ursprünglichen und einfachen treiben die Bauwilligen an. Wenn das Häuschen zusätzlich auf Rädern ...

23.08.2015

Zuviel Nitrat im Grundwasser

Zuviel Nitrat im Grundwasser
Das Grundwasser ist in Deutschland stark mit Nitrat belastet. Laut dem Lagebericht des Umweltbundesamtes (UBA) aus dem Jahr 2015 wiesen lediglich 50% der 723 Messstellen einen Nitratwert von kleiner 10 mg/l aus. 17% der Messwerte lagen über 25 mg/L und 14% sogar über dem in Deutschland festgesetzten Grenzwert von 50 mg/l. "Jedoch ist die Qualität von ...

10.08.2015

BTEX-Aromaten sind ein riskantes Quartett

BTEX-Aromaten sind ein riskantes Quartett
Zu den BTEX-Aromaten gehören die aromatischen Kohlenwasserstoffe Benzol, Toluol, Ethylbenzol und Xylol. Sie haben viele Eigenschaften gemeinsam – leider sind sie alle mehr oder weniger gesundheitsschädlich. Wer die Dämpfe einatmet, kann an Schwindel und Atemnot leiden, Kopfschmerzen oder Orientierungsstörungen bekommen. Benzol ist sogar als krebserregend und erbgutschädigend eingestuft. BTEX-Aromaten sind kaum wasserlöslich und verbleiben deshalb sehr ...

30.07.2015

Neue Software von NTI für Schallanalysen

Neue Software von NTI für Schallanalysen
Die Schweizer Firma NTI hat kürzlich eine neue Software für die Analytik von Schallpegelwerten auf den Markt gebracht. Das Tool gibt dem Akustiker eine variable grafische Oberfläche an die Hand. Die Timeline zeigt die aufgezeichneten Schallpegel nach A-, C- oder Z-Bewertung. Dazu lassen sich beliebig viele Terzpegel mischen, z.B. die Schallpegelwerte bei der Frequenz von 40 ...

21.07.2015

Rapex-Report warnt vor gefährlichen Produkten

Rapex-Report warnt vor gefährlichen Produkten
Rapex (en. "rapid Exchange") ist ein Warnsystem für gefährliche Konsumentenartikel im non-food-Bereich. 31 europäische Länder und die europäische Kommission tauschen auf schnellem Wege Informationen aus, um riskante Produkte aus dem Verkehr zu ziehen. Ein wöchentlicher Bericht kann über RSS-Feed abonniert oder direkt auf der Webseite aufgerufen werden. Wer die Meldungen aufmerksam liest, findet den Schwerpunkt ...

< Zurück   [78 bis 84 von 565]   Vor >
Kategorien
   GOOGLE - Anzeigen