Baubiologie und Oekologie

Gesundes Bauen und Wohnen

Bayreuth, 22.01.2018

 

NEWSLETTER   >> abonnieren
20.02.2009

Nicht nur Zugvögel nehmen das Erdmagnetfeld wahr

Vom Menschen erzeugte elektromagnetische Felder sind allen als "Elektrosmog" bekannt. Besonders die von Handys erzeugten Magnetfelder stehen seit langem unter Verdacht, gesundheitsschädlich zu sein, ohne dass es dafür bisher handfeste Beweise gibt. Weniger bekannt ist, dass nicht nur Tiere, sondern auch Menschen ein Sinnessystem besitzen, das für die Wahrnehmung von magnetischen Feldern vorgesehen ist. So benutzen ...

30.01.2009

Neue Sendefrequenzen - neue Gesundheitsrisiken ?

Der Deutsche Industrie- und Handelstag schrieb in seinem Newsletter am 9.10.08 "Schnelles Internet auch in der Fläche – Digitale Dividende nutzen: ... Gebiete, für die sich ein DSL-Ausbau nicht lohnt, müssten dann mit Funk- oder Satellitenlösungen arbeiten. Dabei hängt die jeweilige Lösung stark von den örtlichen Gegeben- und Besonderheiten ab. Regionalspezifische „Technikportfolios“ führen folglich zu ...

05.12.2008

Aktuelles zu Schnurlostelefonen

Schnurlostelefone nach aktuellem DECT-Standard sind aus baubiologischer Sicht prinzipiell nicht empfehlenswert, da sie mit biologisch kritischen gepulsten Mikrowellen funktionieren. Mit dem Mobilteil am Ohr erreicht man Strahlungsintensitäten, die deutlich über jenen liegen, bei denen Wissenschaftler biologische Effekte wie Hirnstromveränderungen, die Öffnung der Blut-Hirn-Schranke, Störung bzw. Schädigung des Nerven-, Hormon- und Immunsystems, der DNA und Zellmembran, Einschränkung ...

14.11.2008

Gesundheitsprobleme durch digitales Fernsehen ?

Seit mehreren Monaten gibt es bereits Erfahrungen von Personen, die ein Anschalten von mehreren Digitalsendern (DVB-T) in ihrer Nähe miterlebt haben und deren Auswirkungen auf sich und auf Freunde und Bekannte im Lebensumfeld erlebt haben.

Bisher ist nur eine einzige Studie bekannt, die zur Bewertung von Auswirkungen von DVB-T vorliegt. Selbst in dieser Studie des Deutschen Mobilfunk-Forschungsprogramms ...

02.11.2008

Bundesamt für Strahlenschutz weicht aus

Bundesamt für Strahlenschutz weicht aus
Die Initiative Bürger gegen Elektrosmog e.V. lud zu einem Fachgespräch mit Betroffenen-Anhörung zum Thema „Elektrosensible – Schutz der Betroffenen und Grundlagen für Forschungen“ nach Hirschbach in der Oberpfalz ein.

Hintergrund der Veranstaltung ist die Abschlusskonferenz des Deutschen Mobilfunk
Forschungsprogramms (DMF) am 17. und 18. Juni 2008 in Berlin, bei der Bundesumweltminister Gabriel und das Bundesamt für Strahlenschutz (BfS) ...

28.08.2008

Ein nützliches Gerichtsurteil für Mobilfunkkritiker

Das Verwaltungsgericht Hannover hat in einem von der Rechtsanwaltskanzlei Krahn–Zembol für eine Gemeinde geführten Mobilfunkverfahren die kommunale Planungshoheit für die Auswahl von Mobilfunkstandorten bestätigt.

In dem vorliegenden Verfahren hatte die betroffene Kommune ihr gemeindliches Einvernehmen für die Erteilung einer Baugenehmigung verweigert. Es war ein Bauantrag für die Errichtung einer Mobilfunkanlage im Außenbereich, ca. 150 m vom ...

23.06.2008

Aktionstag Risiko Mobilfunk war ein Erfolg

Bürgerinitiativen lassen sich kein X für ein U vormachen.

Das bundesweite Netzwerk „Risiko Mobilfunk“ rief am Samstag, 21. Juni 08 zum Aktionstag auf. Bei über hundert Veranstaltungen in Deutschland und im benachbarten Ausland klärten engagierte Mitglieder von Bürgerinitiativen (BI) über die Risiken der Mobilfunksendetechnik auf.

Im Bayreuther Stadtzentrum standen Mitglieder der örtlichen BI Mobilfunk Bayreuth e.V. ...

< Zurück   [71 bis 77 von 137]   Vor >
Kategorien
   GOOGLE - Anzeigen


 

 


 


bitte teile den Inhalt dieser Seite