Baubiologie und Oekologie

Gesundes Bauen und Wohnen

Bayreuth, 18.09.2018

 

NEWSLETTER   >> abonnieren
21.07.2015

Rapex-Report warnt vor gefährlichen Produkten

Rapex-Report warnt vor gefährlichen Produkten
Rapex (en. "rapid Exchange") ist ein Warnsystem für gefährliche Konsumentenartikel im non-food-Bereich. 31 europäische Länder und die europäische Kommission tauschen auf schnellem Wege Informationen aus, um riskante Produkte aus dem Verkehr zu ziehen. Ein wöchentlicher Bericht kann über RSS-Feed abonniert oder direkt auf der Webseite aufgerufen werden. Wer die Meldungen aufmerksam liest, findet den Schwerpunkt ...

30.12.2013

Was hat die Bürger 2013 auf die Palme gebracht?

Was hat die Bürger 2013 auf die Palme gebracht?
Die Anzahl und Neugründungen von Bürgerinitiativen aller Art gelten als Indikator für Unmut in der Bevölkerung. Für die meisten Menschen sind Bürgerinitiativen Ausdruck von lebendiger Demokratie, für Kommunalpolitiker zuweilen ein Ärgernis. Betreiber von Anlagen oder Investoren wünschen sich umweltkritische Bürgerbewegungen regelmäßig zum Teufel. Welchen Trend konnte man 2013 in Deutschland erkennen? Dazu ist die Auswertung von ...

28.07.2013

Artenverlust durch Pestizideinsatz größer als bisher berechnet

Artenverlust durch Pestizideinsatz größer als bisher berechnet
Bisher wurde angenommen, dass Pestizide zu den am besten ökotoxikologisch untersuchten und regulierten Gruppen von Schadstoffen gehören. Unbekannt war aber, ob und in welchem Umfang und bei welchen Konzentrationen ihr Einsatz Artenverluste in Gewässern verursacht. Forscher des Helmholz-Zentrums für Umweltforschung und Kollegen aus Australien gewannen hierzu neue Erkenntnisse und berichteten kürzlich darüber in der wissenschaftlichen Fachzeitschrift ...

12.07.2013

Fracking geht uns alle an

Fracking geht uns alle an
Erschüttert zeigten sich die meisten Fernsehzuschauer nach der Ausstrahlung des Filmes "Gasland" am letzten Dienstag bei Arte-TV. Dies geht jedenfalls aus den achtzig Kommentaren auf dem Arte-Blog hervor. Der Film aus dem Jahre 2010 schildert, wie in den USA mit hohem Lobbyeinsatz Umweltstandards hinsichtlich des Trinkwasserschutzes gesetzlich außer Kraft gesetzt wurden. Anschließend war der Weg ...

06.07.2013

Der Kampf um den richtigen Abstand

Treten Immissionen aus der Nachbarschaft auf, kann man sich üblicherweise nur durch den richtigen Abstand schützen. Verursacher sind beispielsweise elektromagnetische Felder von Stromleitungen, Straßenlärm, Mobilfunkstrahlung, Generatoren oder Gestank von Biogasanlagen und Mastbetrieben. Je weiter weg umso besser, lautet die Devise. Oft spielen aber die Planungsbehörden bei den berechtigten Anliegen der Bewohner nicht mit. Gesetzlich vorgeschriebene Mindestabstände ...

05.11.2012

Frühzeitige Zellalterung durch die moderne Umwelt

Frühzeitige Zellalterung durch die moderne Umwelt
Eine wissenschaftliche Untersuchung am Leipnizinstitut für umweltmedizinische Forschung – IUF in Düsseldorf zeigte erstmals, dass in modernen Industriegesellschaften übliche Nahrungsmittel und Luftverschmutzung durch Prozesse der Zellalterung zur Entstehung von Erkrankungen beitragen können.

Die Befunde weisen eindeutig darauf hin, dass weitverbreitete Ernährungsgewohnheiten nicht nur zu Übergewicht und den damit verbundenen Problemen führen, sondern auch die Zellen des ...

18.08.2012

Was den Bürger bewegt

Was den  Bürger bewegt
Lärm, Gestank, Strahlung und Umweltsünden sind die Hauptbeweggründe für die Deutschen zur Gründung einer Bürgerinitiative. Wer den Informationsservice von Google Alerts verwendet und das Stichwort "Bürgerinitiative" eingibt, erhält täglich zwanzig bis dreißig Pressemeldungen zu diesem Thema und gewinnt somit einen realitätsnahen Überblick.

Verkehrslärm Tag und Nacht

Der Verkehrslärm tritt mittlerweile dreidimensional auf. War es bisher hauptsächlich Straßenlärm, rückt ...

< Zurück   [8 bis 14 von 21]   Vor >
Kategorien
   GOOGLE - Anzeigen


 

 


 


bitte teile den Inhalt dieser Seite