Baubiologie und Oekologie

Gesundes Bauen und Wohnen

Bayreuth, 24.02.2018

 

NEWSLETTER   >> abonnieren
02.09.2007

Vorsicht beim Einsatz von Energiesparlampen

Vorsicht beim Einsatz von Energiesparlampen
Die australische und die englische Regierung wollen bei der Energieeinsparung Nägel mit Köpfen machen und die bewährte Glühbirne per Gesetz verbieten lassen. Der deutsche Umweltminister könnte sich mit dieser Idee offenbar sehr anfreunden. Deshalb soll in diesem Artikel eindringlich vor dem unbedachten Einsatz der Sparlampe gewarnt werden.

Der schweizer Messtechniker Peter Schlegel sieht die Vorteile beim Dauereinsatz ...

30.08.2007

Rezepte für Naturfarben

Die nachfolgenden Anregungen lieferte die Mailingliste "Lehmbau-News" von Baubiologie Regional:

Die Pigmente sind die eigentlichen Farbteilchen welche z. B. aus der Erde in den verschiedenen Regionen der ganzen Welt gewonnen werden. Rügener Kreide und gelber Ocker aus Frankreich zur Herstellung weißer bzw. dunkelgelber Farbe sind nur Beispiele für eine unermessliche Vielfalt allein der Erdfarben. ...

10.08.2007

Südbayerisches Architektennetzwerk - Jeder Kopf ein ganzes Team

Südbayerisches Architektennetzwerk - Jeder Kopf ein ganzes Team
Für Bauherren ist heutzutage der Neubau eines Eigenheims oder die Modernisierung von Gebäuden ein komplexes Unterfangen: die ständig wachsende Vielzahl neuer Technologien, Verfahren und Baumaterialien einerseits, ein Dschungel von Fördermaßnahmen andererseits überfordern den einzelnen schnell. Wege aus dem "Dickicht2 bietet das Architekten-Netzwerk Q5 im südbayerischen Raum.

Schon 2003 erkannten die fünf befreundeten Architekten und Ingenieure, ...

28.07.2007

Umwelteinflüsse gefährden Kinder, Kranke und alte Menschen besonders

Umwelteinflüsse gefährden Kinder, Kranke und alte Menschen besonders
Tagung des GSF-Forschungszentrums zeigt mangelnden Schutz sensibler Bevölkerungsgruppen.

Kinder, Kranke und ältere Menschen reagieren besonders empfindlich auf bestimmte Umwelteinflüsse. Vor Luftverschmutzungen durch Feinstaub werden sie bisher zu wenig geschützt. Das berichteten Wissenschaftler auf einer Fachtagung der Informationsstelle Human-Biomonitoring des GSF - Forschungszentrums für Umwelt und Gesundheit, Mitglied der Helmholtz-Gemeinschaft. An der Tagung, die am 26.7.07 in ...

05.07.2007

Bayerischer Umweltminister soll ICNIRP-Richtlinien genau lesen

Bayerischer Umweltminister soll ICNIRP-Richtlinien genau lesen
Mit einem persönlichen Schreiben an den bayerischen Umweltminister Dr. Werner Schnappauf ersucht Frau Dr. Waldmann-Selsam aus Bamberg (siehe Foto) dringlich, die erhöhte Krebsrate um einen Sendeturm in Helmstadt Landkreis Würzburg von den Gesundheitsämtern untersuchen zu lassen.

In diesem Zusammenhang erläutert Frau Dr. Waldmann-Selsam, dass die ICNIRP-Richtlinien den mittel- und langfristigen Schutz vor elektromagnetischer Strahlung für Mensch ...

29.06.2007

Praktische Lehmbautipps

Praktische Lehmbautipps
Bauherren, die selbst Lehmputz verarbeiten, klagen oft über sandende Putze oder zu weiche Oberflächen.

In der Mailingliste von Baubiologie Regional wurde diese Fragestellung oft diskutiert. Zusammengefasst ergeben sich folgende Lösungsvorschläge:

Die Verwendung naturreiner Stoffe ohne chemischer Zusätze, sehr gute Sandqualität und das richtige Mischungsverhältnis von Sand und Ton sind wichtige Voraussetzungen für gelungene Lehmputze.

Die geputzten Oberflächen müssen ...

13.06.2007

Klimastress durch Kernkraftwerk

Klimastress durch Kernkraftwerk
290 Millionen Liter Kühlwasser täglich, zehn Grad Celsius wärmer als das Seewasser: Das war die Situation in der Westbucht des Stechlinsees, als das Kernkraftwerk Rheinsberg noch in Betrieb war.

Diese "thermal pollution" endete mit der Stilllegung 1990, doch die Folgen waren weitaus länger spürbar. Das Leibniz-Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei hat die Erwärmung des Stechlinsees untersucht und ...

< Zurück   [400 bis 406 von 574]   Vor >
Kategorien
   GOOGLE - Anzeigen


 

 


 


bitte teile den Inhalt dieser Seite