Baubiologie und Oekologie

Gesundes Bauen und Wohnen

Bayreuth, 21.01.2018

 

NEWSLETTER   >> abonnieren
08.08.2008

Heizöl sparen mit Pappeln und Weiden

Heizöl sparen mit Pappeln und Weiden
In diesem Jahr hat die Hochschule Rottenburg in Kooperation mit Landwirten vier weitere Versuchs- und Demonstrationsflächen mit schnell wachsenden Baumarten angelegt. Zwei Flächen befinden sich in der Umgebung von Rottenburg, eine im Kraichtal und eine im Schwarzwald. Damit stehen nun neben dreißig waldbaulichen Versuchs- und Trainingsflächen insgesamt fünf so genannte Kurzumtriebsflächen für Untersuchungen und für die ...

01.08.2008

Windräder laufen ruhig durch "Antischall"

Stehen Windkraftanlagen in der Nähe einer Siedlung, dürfen sie auch bei starkem Wind nicht zu laut werden. Die meisten Anlagen schonen Nachbars Ohren, dennoch kann es trotz sorgfältigster Konstruktion immer wieder vorkommen, dass Lärm entsteht: zum einen durch die Bewegung der Rotorblätter, zum anderen durch Zahnräder, die Schwingungen im Getriebe hervorrufen. Diese werden an den Turm ...

24.07.2008

Warnung vor leichtfertigem Umgang mit Epoxidharzen

In der Bauwirtschaft und anderen Branchen werden zunehmend Epoxidharze eingesetzt, wegen der guten technischen Eigenschaften des Baustoffes. Auch Heimwerker greifen zu dem Stoff, meist in Form von Klebern. Die Schattenseite: Immer mehr Beschäftigte leiden unter allergischen Erkrankungen. Jedes Jahr müssen zahlreiche Arbeitnehmer deswegen Ihren Beruf an den Nagel hängen.

Die Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft (BG BAU) rät ...

15.07.2008

Europäische Lehmbautage 2008 vom 25.- 27. Juli

Die Europäischen Lehmbautage 2008 stehen im Zeichen des europaweiten Austausches. Zu dem Thema „Europäische Lehmbaunetzwerke“ treffen sich auf Einladung des FAL e.V. im Wangeliner Garten Gäste aus neun europäischen Ländern.

Am Samstag werden die farbigen Stampflehmwände im Café im Wangeliner Garten Kulisse für „Marktplatz“ und „open space“. Im „Marktplatz“ stellen die Gäste aus Bulgarien, Deutschland, Frankreich, ...

11.07.2008

Holzbau der Zukunft

Das Ergebnis des größten deutschen Forschungsverbundes zum Holzbau ist keine große Überraschung: Holz ist der Baustoff der Zukunft. Unter ökologischen und ökonomischen Aspekten übertrifft Holz alle anderen gängigen Baustoffe. Doch werkstofftechnisch sind die Potentiale des Holzes längst nicht vollständig erforscht und werden daher in der Baubranche meist nicht ausgenutzt. Im Forschungsverbund "Holzbau der Zukunft", der die ...

23.06.2008

Aktionstag Risiko Mobilfunk war ein Erfolg

Bürgerinitiativen lassen sich kein X für ein U vormachen.

Das bundesweite Netzwerk „Risiko Mobilfunk“ rief am Samstag, 21. Juni 08 zum Aktionstag auf. Bei über hundert Veranstaltungen in Deutschland und im benachbarten Ausland klärten engagierte Mitglieder von Bürgerinitiativen (BI) über die Risiken der Mobilfunksendetechnik auf.

Im Bayreuther Stadtzentrum standen Mitglieder der örtlichen BI Mobilfunk Bayreuth e.V. ...

22.06.2008

Warum Tumorzellen resistent werden

Warum Tumorzellen resistent werden
Bei irreparablen Erbgutschäden leiten Zellen normalerweise den programmierten Zelltod, die Apoptose ein. Bei Tumorzellen versagt dieser Mechanismus jedoch häufig, was dazu führt, dass sich entartete Zellen vermehren und im Körper ausbreiten können.

Wissenschaftler im Deutschen Krebsforschungszentrum entdeckten nun, worauf dieses Versagen zurückzuführen sein könnte: Tumorzellen bauen ein Protein, das die Apoptose bei Erbgutschäden auslöst, einfach ab.

Eine ...

< Zurück   [358 bis 364 von 571]   Vor >
Kategorien
   GOOGLE - Anzeigen


 

 


 


bitte teile den Inhalt dieser Seite