Baubiologie und Oekologie

Gesundes Bauen und Wohnen

Bayreuth, 19.07.2019

 

NEWSLETTER   >> abonnieren
27.12.2010

Zusammenhang zwischen Lüften und Schimmelpilzbefall in der Wohnung

Zusammenhang zwischen Lüften und Schimmelpilzbefall in der Wohnung
In einem Forschungsprojekt der FH Hildesheim wurde in zwei baulich gleichartigen Versuchsräumen der Einfluss der Lüftungsart - mechanisch oder manuell - auf das Vorhandensein von Mikroorganismen in der Raumluft beobachtet. Zusätzlich wurde überprüft, wie die Anfälligkeit zur Schimmelbildung auf Wärmebrücken vom Oberflächenmaterial und vom Raumklima abhängt, das wiederum durch die Lüftungsart beeinflusst wird. Die Arbeitsgruppe Innovative ...

16.12.2010

3. Forum Innenraumhygiene ist auch für Baubiologen interessant

3. Forum Innenraumhygiene ist auch für Baubiologen interessant
Der Fachverband Sanitär Heizung Klima, Nordrhein-Westfalen veranstaltet den zweitägigen Kongress in der Messehalle Essen vom 15. bis 16.2.2011 unter der Schirmherrschaft des Umweltbundesamtes und mit ideeller Unterstützung des Landes Nordrhein-Westfalen und des österreichischen Bundesministeriums für Umwelt.

Acht Hauptthemen mit 40 Referenten bieten ein breites Wissensspektrum an. Zudem sind die Kosten für zwei Tage relativ günstig: 85,00 EUR ...

28.11.2010

LTE-Funkantenne trotz Glasfaserversorgung ?

LTE-Funkantenne trotz Glasfaserversorgung ?
Die Anwohner der Blumenstraße in Schauenstein im Landkreis Hof trauten ihren Ohren nicht, als sie hörten dass auf einem bestehenden Mobilfunkstandort eine weitere Antenne mit der neuen Funktechnik LTE (Long Term Evolution) installiert werden soll. Schließlich hatte die Stadt Schauenstein mit erheblichen Investitionskosten eine Internetbreitbandversorgung auf Glasfaserbasis geschaffen. Zusätzlich griffen die Bürger selbst mit einer Eigenbeteiligung ...

18.11.2010

Schallschutz ist kein Randthema: konkrete Vorgaben bauvertraglich festlegen

Schallschutz ist kein Randthema: konkrete Vorgaben bauvertraglich festlegen
In der Planungsphase von Häusern oder Wohnungen werden die Probleme des Schallschutzes oft nicht ausreichend beachtet, da sich andere bauliche Aspekte in den Vordergrund drängen. Ein mangelhafter Schallschutz lässt sich nach Inbetriebnahme der Immobilie nur unter großen Aufwand korrigieren. Werden im Bauvertrag keine besonderen Vereinbarungen getroffen, gilt bei Streitigkeiten im allgemeinen die DIN-Norm 4109 "Schallschutz im ...

09.11.2010

Gibt es lösemittelfreie Farben und Lacke ?

Gibt es lösemittelfreie Farben und Lacke ?
Lösemittel werden bekanntlich in Grundierungen, Klebern, Lacken und Farben eingesetzt. Je nach Stoffzusammensetzung gasen sie unterschiedlich lange aus. Leichtflüchtige Lösemittel haben die unangenehme Eigenschaft, dass sie stinken und die Schleimhäute reizen können. In konventionellen Lacken sind zwischen 50% und 70% Lösemittel enthalten.

Inzwischen ist die Industrie auf der Suche nach einem weniger auffälligen Lösemittel fündig geworden ...

29.10.2010

Ein Protein mit zwei Gesichtern

Ein Protein mit zwei Gesichtern
Wachstum oder Zelltod: Stress entscheidet über die Signale. Das Signalprotein Rheb kommt in vielen Körperzellen, besonders im Gehirn vor. Es ist wichtig für Wachstumsprozesse – bei Zellstress zeigt es aber sein zweites Gesicht. In diesem Fall beschleunigt es den Tod der Zelle. Diese Erkenntnis haben Forscher um Prof. Dr. Rolf Heumann und Prof. Dr. Raphael Stoll ...

15.10.2010

BfS: Bei Ausbau des Stromnetzes auf Strahlenschutz achten

BfS: Bei Ausbau des Stromnetzes auf Strahlenschutz achten
Der zügige Ausbau der Stromnetze ist die Voraussetzung für das ambitionierte Ziel der Bundesregierung, bis 2050 80 Prozent des Strombedarfs in Deutschland mit erneuerbarer Energie zu decken. Dabei müssen Fragen des Strahlenschutzes von Anfang an berücksichtigt werden.

Das betonte der Präsident des Bundesamtes für Strahlenschutz (BfS), Wolfram König, am 13.10.10 anlässlich der Veröffentlichung des Jahresberichtes der ...

< Zurück   [323 bis 329 von 619]   Vor >
Kategorien
   GOOGLE - Anzeigen


 

 


 


bitte teile den Inhalt dieser Seite