Baubiologie und Oekologie

Gesundes Bauen und Wohnen

Bayreuth, 16.12.2017

 

NEWSLETTER   >> abonnieren
19.02.2011

Die Entwicklung von Biogasanlagen gerät außer Kontrolle

Die sicheren Einnahmen durch das erneuerbare Energien Gesetz (EEG) hat nicht nur zu einem Boom bei Solarstrom geführt, sondern auch das Interesse der Landwirte geweckt. Als Folge hat sich der Bestand an Biogasanlagen in den letzten fünf Jahren verzehnfacht. Ebenso nimmt die Anlagengröße ständig zu.

Grundidee der Förderung war die Energiegewinnung aus Abfällen der landwirtschaftlichen Produktion ...

10.02.2011

Urteil des Bayerischen Verwaltungsgerichtshofes stärkt die Rechte der Kommunen in Mobilfunkangelegenheiten

Urteil des Bayerischen Verwaltungsgerichtshofes stärkt die Rechte der Kommunen in Mobilfunkangelegenheiten
Kommunen haben in baurechtlichen Angelegenheiten grundsätzlich die Planungshoheit. Dies betrifft auch die Genehmigung von Mobilfunkstandorten, wenn im vornehinein gewisse Voraussetzungen geschaffen wurden. Vereinfacht ausgedrückt, muss die Kommune für ein bestimmtes Wohngebiet die Errichtung von Sendeanlagen baurechtlich festlegen. Durch ein technisches Gutachten ist nachzuweisen, dass das betroffene Wohngebiet von anderen Standorten funktechnisch versorgt werden kann. Eine „Negativplanung“ ...

05.02.2011

Signalverbindungen für Abgase aus Biomasseverbrennung entdeckt

Signalverbindungen für Abgase aus Biomasseverbrennung entdeckt
Das Verbrennen von Biomasse kann einen deutlichen Beitrag zur regionalen Feinstaubbelastung haben. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des Leibniz-Instituts für Troposphärenforschung (IfT).

Die Forscher hatten einen Winter lang im Auftrag des Sächsischen Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie (LfULG) Feinstaubproben aus Seiffen ausgewertet und mit Experimenten im Labor verglichen. Dabei konnten sie in der Luft des ...

30.01.2011

Nanotoxikologie interdisziplinär erforschen

Nanotoxikologie interdisziplinär erforschen
Die Nanotechnologie drängt sich unaufhaltsam in die Welt der Verbraucher hinein. In den meisten Fällen lässt sich beim Kauf gar nicht beurteilen, ob und in welcher Form Nanopartikel im Produkt enthalten sind.

Die bekanntesten Anwendungsgebiete im Haushalt sind Kosmetika und Bekleidung. Für Baubiologen am interessantesten sind Produkte für Haus und Wohnung. Hier sind insbesondere Nanofarben ...

18.01.2011

Die Industrie entdeckt das nachhaltige Bauen

Die Industrie entdeckt das nachhaltige Bauen
Gesundes Bauen und Wohnen ist im baubiologischen Standard (SBM 2008) fest verankert. Natürliche Baustoffe, gesundes Raumklima, Energieeinsparung, schadstoff- und elektrosmogfreie Einrichtung sind die wichtigsten Anforderungen der Baubiologen.

Inzwischen ist im industriellen Bauen die Idee des nachhaltigen Bauens über den Umweg Amerika in Europa angekommen. Der Zweck heiligt die Mittel. So lässt sich mit der Bezeichnung „Green Building“ ...

10.01.2011

Forschungsprojekt des BfR: Umweltschadstoffe in Lebensmitteln

Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) ist eine wissenschaftliche Einrichtung im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV). Es berät die Bundesregierung und die Bundesländer zu Fragen der Lebensmittel-, Chemikalien und Produktsicherheit.

Über Lebensmittel nehmen Menschen nicht nur wertvolle Stoffe wie Vitamine und Mineralstoffe auf, sondern auch unerwünschte Stoffe, die in bestimmten Mengen der Gesundheit schaden ...

09.01.2011

Effizientes Regenwassermodul für das Einfamilienhaus

Die Nutzung des Regenwassers hat eine lange Tradition. Sie wurde über Jahrhunderte mit den einfachsten Mitteln betrieben. Fässer, Teiche und Zisternen dienten als Speicher, Schöpfkelle, Eimer und Handpumpen als Transportmittel. Aber in der Mitte des vergangenen Jahrhunderts verschwand die Aufmerksamkeit für die traditionellen Lösungen.

Erst ein verändertes Umweltbewusstsein weckte Mitte der 90er Jahre ein neues Interesse ...

< Zurück   [260 bis 266 von 567]   Vor >
Kategorien
   GOOGLE - Anzeigen