Baubiologie und Oekologie

Gesundes Bauen und Wohnen

Bayreuth, 23.11.2017

 

NEWSLETTER   >> abonnieren
09.10.2012

Kriterien für die Bauplatzwahl

Kriterien für die Bauplatzwahl
Es gibt Standorte, die sehr ungünstig für menschliches Wohnen sind. Zu diesen Standorten gehören Nordhänge, tiefe enge Täler, in denen sich Kaltluftseen bilden können oder Bergkuppen, die stark windig sind. Optimal ist die Lage in der Mitte eines Südhanges, vielleicht noch leicht geschützt in einer Mulde. Solche Lagen wurden zur Zeit der Besiedlung gerne als Wohnorte ...

30.09.2012

Krank im mobilen Büro ?

Krank im mobilen Büro ?
Moderne Bürolandschaften sind gekennzeichnet durch flexible Arbeitsplätze und durch Verzicht auf gedrucktes Papier. Jeder Mitarbeiter kann sich an jedem freien Schreibtisch in das Computersystem einloggen. Telefoniert wird nur noch mobil: entweder über DECT-Schnurlostelefone oder über Handy.

Ob sich der Arbeitnehmer wohl fühlt, wenn er keinen festen Arbeitsplatz mit seinen persönlichen Dingen vorfindet? Wenn ein fester ...

22.09.2012

Baubiologische Ferienwohnungen

Baubiologische Ferienwohnungen
Der Trend könnte gegenläufiger nicht sein. Einerseits will "man" selbst im Urlaub nicht auf Internet, Email und Telefon verzichten und nimmt Funkbelastung durch WLAN-Sender oder Schnurlostelefone in Kauf. Andererseits möchten Menschen, die im Alltag Wert auf gesundes Wohnen und Schlafen legen, im Urlaub diesen Standard beibehalten und suchen nach entsprechenden Angeboten.

Welcher Maßstab ist bei der Auswahl ...

15.09.2012

Feuchtemessung vor dem Einzug ernst nehmen

Feuchtemessung vor dem Einzug ernst nehmen
Ein Fall aus der Praxis zeigt, welche Probleme entstehen können, wenn eine Familie in ein noch nicht ausreichend trockenes Haus einzieht. Das Objekt wurde vom Bauträger nach einer Bauzeit von sechs Monaten zum Bezug frei gegeben. Fußbodenbeläge waren verlegt und Sockelleisten befestigt. Möbel und Umzugskarton standen in den Zimmern. Wenige Wochen nach dem Einzug entdeckten die ...

07.09.2012

Gemeindliche Standortplanung für Mobilfunkanlagen grundsätzlich zulässig

Gemeindliche Standortplanung für Mobilfunkanlagen grundsätzlich zulässig
Auszug aus der Pressemitteilung des Bundesverwaltungsgerichts vom 6.9.12 zu dem Urteil vom 30.8.12: "Das BVerG in Leipzig hat heute entschieden, dass eine Veränderungssperre einem noch nicht fertig gestellten Vorhaben auch entgegengehalten werden kann, obwohl dieses nach dem Bauordnungsrecht des Landes verfahrensfrei gestellt ist. Es hat deswegen die Revision der Klägerin gegen das Urteil des Bayerischen Verwaltungsgerichtshofs ...

30.08.2012

Wie unterscheidet sich eine Kettensäge von einem Sinfonieorchester ?

Wie unterscheidet sich eine Kettensäge von einem Sinfonieorchester ?
Bei diesem Vergleich wird das Dilemma der technischen Geräuschmessung offensichtlich. Der Schallpegel einer Kettensäge und eines Sinfonieorchesters in Dezibel mag gleich groß sein. Dennoch kommt niemand auf die Idee, beide Geräusche als gleichwertig zu empfinden.

Geräusche werden aus drei Gründen als unangenehm eingeschätzt:

a) wenn sie störend wirken,
b) wenn deren Herkunft unbekannt ist,
c) wenn ...

18.08.2012

Was den Bürger bewegt

Was den  Bürger bewegt
Lärm, Gestank, Strahlung und Umweltsünden sind die Hauptbeweggründe für die Deutschen zur Gründung einer Bürgerinitiative. Wer den Informationsservice von Google Alerts verwendet und das Stichwort "Bürgerinitiative" eingibt, erhält täglich zwanzig bis dreißig Pressemeldungen zu diesem Thema und gewinnt somit einen realitätsnahen Überblick.

Verkehrslärm Tag und Nacht

Der Verkehrslärm tritt mittlerweile dreidimensional auf. War es bisher hauptsächlich Straßenlärm, rückt ...

< Zurück   [190 bis 196 von 565]   Vor >
Kategorien
   GOOGLE - Anzeigen