Baubiologie und Oekologie

Gesundes Bauen und Wohnen

Bayreuth, 20.11.2017

 

NEWSLETTER   >> abonnieren
28.07.2013

Artenverlust durch Pestizideinsatz größer als bisher berechnet

Artenverlust durch Pestizideinsatz größer als bisher berechnet
Bisher wurde angenommen, dass Pestizide zu den am besten ökotoxikologisch untersuchten und regulierten Gruppen von Schadstoffen gehören. Unbekannt war aber, ob und in welchem Umfang und bei welchen Konzentrationen ihr Einsatz Artenverluste in Gewässern verursacht. Forscher des Helmholz-Zentrums für Umweltforschung und Kollegen aus Australien gewannen hierzu neue Erkenntnisse und berichteten kürzlich darüber in der wissenschaftlichen Fachzeitschrift ...

24.07.2013

Die Schlafplatzuntersuchung als Königsdisziplin der Baubiologie

Die Schlafplatzuntersuchung als Königsdisziplin der Baubiologie
Die Expertendichte im Bereich Wohnen und Bauen ist nicht gerade klein. Architekten planen den Bau und überwachen die Durchführung. Bauingenieure sind für das sichere Fundament und die Statik verantwortlich. Fachplaner für Heizung, Sanitär, Elektroinstallation und Lüftung optimieren die technischen Gewerke. Die Bauhandwerker schließlich vollenden die Planung und erstellen das Bauwerk. Dem Baubiologen obliegt es, Planung, Materialauswahl ...

12.07.2013

Fracking geht uns alle an

Fracking geht uns alle an
Erschüttert zeigten sich die meisten Fernsehzuschauer nach der Ausstrahlung des Filmes "Gasland" am letzten Dienstag bei Arte-TV. Dies geht jedenfalls aus den achtzig Kommentaren auf dem Arte-Blog hervor. Der Film aus dem Jahre 2010 schildert, wie in den USA mit hohem Lobbyeinsatz Umweltstandards hinsichtlich des Trinkwasserschutzes gesetzlich außer Kraft gesetzt wurden. Anschließend war der Weg ...

06.07.2013

Der Kampf um den richtigen Abstand

Treten Immissionen aus der Nachbarschaft auf, kann man sich üblicherweise nur durch den richtigen Abstand schützen. Verursacher sind beispielsweise elektromagnetische Felder von Stromleitungen, Straßenlärm, Mobilfunkstrahlung, Generatoren oder Gestank von Biogasanlagen und Mastbetrieben. Je weiter weg umso besser, lautet die Devise. Oft spielen aber die Planungsbehörden bei den berechtigten Anliegen der Bewohner nicht mit. Gesetzlich vorgeschriebene Mindestabstände ...

24.06.2013

Eltern boykottieren Schule wegen Radonbelastung

Eltern boykottieren Schule wegen Radonbelastung
Sie haben ein Zeichen gesetzt. Eltern aus Mehlmeisel im Landkreis Bayreuth wollten die Untätigkeit der Nachbargemeinde Fichtelberg hinsichtlich Radonbelastung in der Schule nicht länger hinnehmen und traten im Mai kurzerhand in den Warnstreik: solange keine hinlänglichen Sanierungsmaßnahmen getroffen werden, sollen die Schüler in ihrer eigenen Dorfschule bleiben. Im Winter 2012/13 wurden per Dosimeter Langzeitproben im Keller ...

15.06.2013

Büstenhalter mit Handytasche

Büstenhalter mit Handytasche
Der Gag, eine Tasche für Mobiltelefone in den Büstenhalter einzunähen, ist in Amerika schon einige Zeit verbreitet. Es dürfte für junge Mädchen extrem bequem sein, das Handy schnell in den Ausschnitt zu stecken und in Reichweite zu haben. Jetzt schlagen einige Ärzte in den USA Alarm: sie stellen eine Verbindung zwischen der Tragestelle des Handys und ...

08.06.2013

Messung und Bewertung tieffrequenter Geräusche wird neu geregelt

Messung und Bewertung tieffrequenter Geräusche wird neu geregelt
Tieffrequente Geräusche nehmen eine Sonderstellung in der Lärmbewertung ein. Maßgeblich für die Messung und Bewertung ist die DIN 45680, deren letzte gültige Fassung aus dem Jahr 1997 stammt. Das Bewertungsverfahren beruht bisher auf der Beurteilung von besonders hervortretenden tonalen Komponenten. Im Laufe der vergangenen 15 Jahre kamen jedoch immer mehr Geräte auf den Markt, die ein ...

< Zurück   [155 bis 161 von 565]   Vor >
Kategorien
   GOOGLE - Anzeigen