Baubiologie und Oekologie

Gesundes Bauen und Wohnen

Bayreuth, 23.02.2019

 

NEWSLETTER   >> abonnieren
21.10.2014

Das Innenohr erholt sich nur langsam von tieffrequentem Schall

Das Innenohr erholt sich nur langsam von tieffrequentem Schall
Die negative Wirkung von Infraschall auf die menschliche Gesundheit wird bei der Genehmigung von Industrieanlagen kontrovers diskutiert. Die wissenschaftliche Datenlage ist bisher dünn. Forscher der Ludwig-Maximilian-Universität München (LMU) konnten jetzt nachweisen, dass das Innenohr relativ lange braucht, um sich von der Belastung durch tieffrequenten Schall zu erholen. "Die Erholungszeit ist länger als die Dauer der Belastung", ...

10.10.2014

Mit der Hand im Magnetfeld

Mit der Hand im Magnetfeld
Kabellose Stromladegeräte erzeugen im Nahfeld bedenklich hohe Magnetfelder. Die Baubiologen Virnich/Moldan untersuchten Ende 2009 Mousepads, welche die darüber liegende Computermaus mit Strom versorgten. Das Mousepad selbst war per Kabel und USB-Stick an den Computer angeschlossen. Der gemessene Wert betrug im Abstand von fünf Zentimetern mehr als 20 Mikrotesla (µT). Zur gesundheitlichen Risikoeinschätzung bedarf es noch einer ...

30.09.2014

Zu sehr auf Wasseradern fixiert

Zu sehr auf Wasseradern fixiert
"Kennen Sie einen guten Rutengänger?" fragt eine leise Stimme am Telefon. Was der denn machen solle, hake ich nach. "Ich möchte mein Schlafzimmer auf Wasseradern untersuchen lassen, da ich mich ständig krank fühle", entgegnet die Anruferin vorsichtig. Ob man sich denn auf solche Leute verlassen könne, kommt die nächste Frage. Erfahrene Baubiologen kennen diese Dialoge. Mit ...

21.09.2014

Triclosan im Nabelschnurblut gefunden

Triclosan im Nabelschnurblut gefunden
Amerikanische Wissenschaftler fanden bei Stichproben Triclosan und ähnliche Verbindungen im Nabelschnurblut von Ungeborenen und im Urin von schwangeren Frauen. Triclosan ist eine Chemikalie, die in mehr als 2.000 Alltagsprodukten als Bakterienhemmer und Konservierungsstoff eingesetzt wird. Die Produktpalette ist vielfältig: Zahnpasta, Deodorants, Seifen aber auch Haushaltsreiniger und Waschmittel. Mit Triclosan behandelte Matratzenbezüge und Sportbekleidung werden sogar ...

10.09.2014

Riskante Schimmelpilze

Riskante Schimmelpilze
In folgenden Wohnsituationen sollten bei Baubiologen die Alarmglocken läuten: mit Schimmel belastete Wohnräume und immungeschwächte Bewohner. Einige Schimmelpilzarten sind bekannt dafür, im Einzelfall schwere Krankheiten auszulösen. Die Immunschwäche der Bewohner kann beispielsweise durch Einnahme krebshemmender Medikamente, Chemotherapie, langzeitiger Verwendung von Cortison oder einer HIV-Infektion bedingt sein. In diesen Fällen ist bei Schimmelverdacht eine Raumluftanalyse dringend anzuraten. ...

28.08.2014

Funkbelastung von DECT und WLAN reduzieren

Funkbelastung von DECT und WLAN reduzieren
Bei der Auswahl von strahlungsarmen Schnurlostelefonen gibt es einige neue Entwicklungen: bereits voreinstellter ECO-Mode und dynamische Leistungsregelung. Die Maßnahmen zur Strahlungsreduzierung sind aber auch bitter nötig. Immerhin fungieren sowohl DECT-Telefone wie auch WLAN-Router als Sendeantennen und sorgen im Nahbereich für Immissionen, die weit über der Belastung einer externen Mobilfunkbasisstation liegen können. Wer sich gut informiert, kann ...

22.08.2014

Windkraftanlagen stören IMS-Infraschallstationen

Windkraftanlagen stören IMS-Infraschallstationen
"Der unhörbare Lärm von Windkraftanlagen" lautet eine sehr interessante Studie der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) mit Sitz in Hannover. Es wird untersucht, wie der Infraschall von Windkraftanlagen empfindliche Messstationen stören kann. Die BGR betreibt u.a. die Infraschallstation I27DE im Bayerischen Wald, die Teil des International Monitoring System (IMS) zur Überwachung der Einhaltung des Atomwaffenteststoppabkommens ...

< Zurück   [155 bis 161 von 608]   Vor >
Kategorien
   GOOGLE - Anzeigen


 

 


 


bitte teile den Inhalt dieser Seite