Baubiologie und Oekologie

Gesundes Bauen und Wohnen

Bayreuth, 23.10.2017

 

abonnieren Fachartikel von Baubiologie Regional
24.10.2009

Förderung "Energieeffizient Bauen" wurde an die EnEV 2009 angepasst

Ab 1. Oktober 2009 gilt die neue Energieeinsparverordnung (EnEV 2009). Die bundesweite Förderung von energieeffizienten Häusern wurde daher ebenfalls angepasst.

Mit gleichem Datum gelten die Haustypen KfW-Effizienzhäuser 70 und Passivhäuser (nach EnEV 2009) sowie KfW-Effizienzhäuser 85 (nach EnEV 2009).

Für eine Übergangsfrist bis zum 30.12.2009 (Antragseingang bei der KfW) gelten parallel ebenfalls die auf Basis der ...

29.12.2008

EEW Gesetz ab 1.1.09 für Neubauten beachten

EEW Gesetz ab 1.1.09 für Neubauten beachten
Bis 2020 soll in Deutschland der Anteil Erneuerbarer Energien am Endenergieverbrauch für Wärme auf 14 % angehoben werden. Zur Zeit sind es erst 6,6 %. Neben den Förderprogrammen für Solaranlagen, Holzpelletkesseln und Wärmepumpen wurde das Erneuerbare Energien Wärmegesetz (EEWG) erlassen. Das EEWG schreibt ab dem 01.01.2009 für Neubauten die Nutzung erneuerbarer Energien vor.

Das Ziel ...

08.08.2008

Heizöl sparen mit Pappeln und Weiden

Heizöl sparen mit Pappeln und Weiden
In diesem Jahr hat die Hochschule Rottenburg in Kooperation mit Landwirten vier weitere Versuchs- und Demonstrationsflächen mit schnell wachsenden Baumarten angelegt. Zwei Flächen befinden sich in der Umgebung von Rottenburg, eine im Kraichtal und eine im Schwarzwald. Damit stehen nun neben dreißig waldbaulichen Versuchs- und Trainingsflächen insgesamt fünf so genannte Kurzumtriebsflächen für Untersuchungen und für die ...

11.06.2008

Angebot von Holzpellets nimmt zu

Angebot von Holzpellets nimmt zu
Mit einer Produktionskapazität für Holzpellets in Deutschland von 1,3 Millionen Tonnen rechnet der Deutsche Energie-Pellet-Verband (DEPV). Fünfmal soviel wie noch 2005. Mit der Steigerung der Produktion hat auch die Anzahl der Pelletsproduzenten weiter zugenommen.

So pressen heute bundesweit 60 Unternehmen den Holzbrennstoff aus Sägespänen oder Waldrestholz. „Im Gegensatz zu fossilen Energieträgern und Strom stehen Holzpellets verlässlich ...

14.05.2008

Über tausend Aussteller auf der Intersolar 2008 (12.-14.6.)

Über tausend  Aussteller auf der Intersolar 2008 (12.-14.6.)
Die Intersolar ist nach Herstellerangaben die weltweit größte Fachmesse für Solartechnik. Aufgrund der enormen Wachstumsraten ist die Fachmesse von Freiburg ins neue Münchner Messegelände umgezogen.

Auf der um 120 % gewachsenen Ausstellungsfläche von 76.000 Quadratmetern stellen vom 12. - 14. Juni 2008 Solar-Unternehmen ihre Produkte und Dienstleistungen rund um die Solartechnik aus.

Auch in diesem Jahr ...

16.02.2008

Solarzellen der Zukunft nach biologischem Vorbild

Solarzellen der Zukunft nach biologischem Vorbild
Silber-Nanoteilchen steigern Lichtausbeute - Im Licht steckt jede Menge Energie. Die Natur versteht seit langem, diese Energie in der Photosynthese effektiv zu nutzen. Wissenschaftlern um die Professoren Christoph Bräuchle und Hugo Scheer von der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) München ist es in Zusammenarbeit mit Forschern der Universität von Ohio gelungen, ihr dabei noch etwas auf die Sprünge zu ...

23.10.2007

Wie funktioniert eine Pelletsheizung ? - Bauherrentipps von Baubiologie Regional

Pellets sind ein sehr interessanter Brennstoff in Bezug auf die Umweltbelastung und den Preis. Heizen mit Holz wird generell als CO2-neutral eingestuft, da bei der Verbrennung nur jene Menge an CO2 erzeugt wird, die das Holz während des Wachstums aufnimmt.

Deshalb wird natürlich auch die Verbrennung von Pellets CO2-neutral eingestuft! Holz-Pellets werden aus reinem Holz hergestellt. ...

< Zurück   [15 bis 21 von 45]   Vor >
Kategorien
   GOOGLE - Anzeigen