Baubiologie und Oekologie

Gesundes Bauen und Wohnen

Bayreuth, 19.05.2021

 

NEWSLETTER   >> abonnieren
18.02.2021

Bundesamt für Strahlenschutz aktualisiert Radonhandbuch

Bundesamt für Strahlenschutz aktualisiert Radonhandbuch
Ab Januar 2021 wird es ernst für Bauherren und Arbeitgeber. Wer in Radonvorsorgegebieten ein neues Bauvorhaben plant, muss Maßnahmen ergreifen, damit die Gesundheit von Bewohnern oder Arbeitskräften bei der späteren Nutzung nicht durch das natürliche Gas aus dem Boden gefährdet wird. Auch bei bestehenden Gebäuden sind Arbeitgeber gefordert. In Radonvorsorgegebieten müssen sie in erdgerührten Arbeitsräumen Messungen ...

10.05.2019

Radonkonzentration sinkt durch Absauganlage unter hundert Bequerel

Radonkonzentration sinkt durch Absauganlage unter hundert Bequerel
Das Haus der Familie Buntschuh liegt in einem Risikogebiet für Radongas. Aufgrund der Hanglage konnte das Bauvorhaben nur teilweise unterkellert werden. Eine Langzeitmessung über vier Wochen zeigte im Untergeschoss erhöhte Radonwerte von 2.600 Bequerel je Kubikmeter (Bq/m3) an. Der Wohnbereich im Erdgeschoss ist zwar mit 310 Bq/m3 im Mittel wesentlich weniger belastet; dennoch liegt das Messergebnis ...

10.02.2019

Radonschutzgesetz sorgt für Unsicherheit bei Bauträgern

Radonschutzgesetz sorgt für Unsicherheit bei Bauträgern
Am 31. Dezember 2018 trat das novellierte Strahlenschutzgesetz in Kraft. Es führt unter anderem zu stärkeren Auflagen bei Gewerbebauten und Privathäusern hinsichtlich Radonschutz. Mehrere Anfragen bei Baubiologie Regional zeigen, dass die Unsicherheit von Bauträgern im Umgang mit Radonschutzmaßnahmen bei Neubauten groß ist. In der Regel handelt es sich bei den Projekten um große Wohnbaumaßnahmen oder um ...

29.09.2018

Radonkonzentration im Boden messen

Radonkonzentration im Boden messen
Einen spannenden Nachmittag erlebten 18 Baubiologen beim Praxisseminar der Firma Sarad in Dresden. Im Außenbereich des Firmengeländes demonstrierte Christian Bartzsch die Messung von Radongas aus der Bodenluft. Einige Teilnehmer zückten ihre Kameras und hielten jeden Arbeitsschritt im Bild fest. Verständlich, denn wer die Radonkonzentration im Boden messen will, sollte gut ausgebildet sein. Ein falsches Gutachten in ...

22.02.2017

Neues Messgerät zur Überwachung der Radonwerte

Neues Messgerät zur Überwachung der Radonwerte
Spätestens im Februar 2018 soll die Vorgabe der EU aus dem Jahr 2014 zur Neuregelung des Strahlenschutzgesetzes in Deutschland umgesetzt sein. Für Häuslebauer gilt dann folgende Vorgabe: "Wer ein Gebäude mit Aufenthaltsräumen oder Arbeitsplätzen errichtet, hat geeignete Maßnahmen zu treffen, um den Zutritt von Radon aus dem Baugrund zu verhindern oder erheblich zu erschweren." Das neue ...

27.05.2016

Radon nicht nur in Risikogebieten möglich

Radon nicht nur in Risikogebieten möglich
Die Radonkarte des Bundesamts für Strahlenschutz zeigt die Risikogebiete innerhalb Deutschlands an. In braun eingezeichneten Gebieten ist mit Bodenwerten von 100.000 Becquerel je Kubikmeter (Bg/m3) und mehr zu rechnen. In dunkelgelb markierten Bereichen sind Bodenwerte zwischen 40.000 und 100.000 Bg/m3 zu erwarten. Das Erzgebirge und das Fichtelgebirge zählen zu den stark belasteten Gegenden. Wer ...

18.01.2015

Radonfachtagung in München

Radonfachtagung in München
Die gesundheitlichen Risiken durch Radon und dessen Folgeprodukte, Richtlinien und Normen zur Messtechnik und die Radonprävention bei Neubauten stehen auf dem Programm der Radonfachtagung 2015 am 23. April in München. Organisiert wird die Veranstaltung vom Berufsverband Deutscher Baubiologen (VDB) in Kooperation mit dem Referat für Umwelt und Gesundheit der Landeshauptstadt München und dem Bauzentrum München. Die ...

[1 bis 7 von 10]   Vor >
Kategorien
   GOOGLE - Anzeigen


 

 


 


Teilen auf Social Media