Baubiologie und Oekologie

Gesundes Bauen und Wohnen

Bayreuth, 17.11.2017

 

NEWSLETTER   >> abonnieren
14.07.2017

Widerstandsklassen sind ein Qualitätsmerkmal für Fenster

Widerstandsklassen sind ein Qualitätsmerkmal für Fenster
Einbrecher dringen bevorzugt über Fenster und Terrassentüren in die Häuser ein. Grund genug, um bei der Auswahl von Fenstern bei Neubau oder Renovierung auf die Widerstandsklassen zu achten. Die Kennzeichnung sagt aus, wie lange das Fenster einem Einbruchversuch standhält. Seit 2011 regelt eine europäische Norm die Inhalte der Widerstandsklassen. Die DIN EN 1627 bezeichnet sich ...

03.01.2017

Gutes und schlechtes im neuen Jahr

Gutes und schlechtes im neuen Jahr
Gespannt schaut der Verbraucher am Jahresanfang auf Änderungen in seinem Wohnumfeld. Es vergeht kaum ein Jahr, in dem nicht Gesetze, Verordnungen oder Gebühren angepasst werden. Die Folge sind in der Regel höhere Kosten oder verstärkte Energiesparauflagen. Für 2017 kündigt sich auch positives an, denn der Verbraucherschutz in den Bauverträgen soll verbessert werden und die Kreditanstalt für ...

23.08.2016

Sichere Datenübertragung auch für Kleinunternehmer machbar

Sichere Datenübertragung auch für Kleinunternehmer machbar
Die verschlüsselte Übertragung von Daten zum Webserver ist für Kleinunternehmer nicht länger ein Buch mit sieben Siegeln. Viele deutsche Webhoster bieten jetzt kostenlose SSL-Zertifikate an. Möglich macht dies eine Initiative von amerikanischen Firmen, die unter dem Namen "Let’s Encrypt" bekannt wurde. Die Webseite mit einer sicheren Verbindung erkannt man im Mozilla Firefox an einem grünen Schloss ...

30.06.2016

Zwang zum Smartmeter-Einbau hängt vom Stromverbrauch ab

Zwang zum Smartmeter-Einbau hängt vom Stromverbrauch ab
Die gesetzliche Regelung für den Einbau von elektronischen Stromzählern orientiert sich hauptsächlich am Kosten-Nutzen-Verhältnis. Der Gesetzentwurf der großen Koalition vom 17.2.16 wurde im Bundestag am 25. Juni 2016 gegen die Stimmen der Opposition verabschiedet. Demnach würden Privathaushalte mit einem Verbrauch unter 2.000 Kilowattstunden nur drei Euro im Jahr sparen und hätten einen Kostenaufwand von 100 Euro ...

20.05.2016

Teure Eigentumswohnung mit geringer Qualität

Teure Eigentumswohnung mit geringer Qualität
Immobilienkäufer zahlen für Eigentumswohnungen in Großstädten gut und gerne Quadratmeterpreise von vier- bis sechstausend Euro. Als Gegenleistung bietet der Bauträger oft schlechte Bauqualität und miese Ausstattung an. Die bunten Prospekte mit idyllischen Familienbildern sorgen für gute Laune. Die Wahrheit steckt aber in der Baubeschreibung. Zumindest sollte sie das. Denn einige Abschnitte in diesem wichtigen Papier sind ...

26.12.2015

KfW verbessert Förderung für energieeffizientes Bauen

KfW verbessert Förderung für energieeffizientes Bauen
Ab April 2016 gelten neue Förderrichtlinien für energieeffizientes Bauen. Die maximale Kredithöhe beträgt dann 100.000 EUR pro Wohneinheit im Vergleich zu 50.000 EUR vor dem Stichtag 1.4.2016. Auch die Tilgungszuschüsse verbessern sich: für das KfW-Effizienzhaus 55 verdoppelt sich die maximale Summe von 2.500 auf 5.000 EUR und für das KfW-Effizienzhaus 40 bzw. Passivhaus 40 von 5.000 ...

30.08.2015

Tiny house als Nischentrend

Tiny house als Nischentrend
Winzige Häuser sind eine neue Marktnische, die clevere Leute in den USA entdeckt haben. Es besteht offensichtlich reges Interesse daran, denn das Video des Amerikaners "Andrew" erhielt auf Youtube dreißigtausend zustimmende Klicks. Die Ziele sind klar definiert: Niedrige Herstellungskosten und der Drang zum ursprünglichen und einfachen treiben die Bauwilligen an. Wenn das Häuschen zusätzlich auf Rädern ...

[1 bis 7 von 32]   Vor >
Kategorien
   GOOGLE - Anzeigen