Baubiologie und Oekologie

Gesundes Bauen und Wohnen

Bayreuth, 14.12.2017

 

Zweites Bundestreffen des Netzwerkes mobilfunkkritischer Bürgerinitiativen

Share on Facebook Share on Twitter Share on Google+
24.04.2007 - Am 21. April 2007 trafen sich in Thüringen Vertreter des „Netzwerks Risiko Mobilfunk“. Die seit 2006 bundesweit organisierte Vereinigung beherbergt Initiativen und Dachvereine aus ganz Deutschland.

Das Netzwerk versteht sich als Interessen- und Schutzgemeinschaft, die der Bündelung und Stärkung mobilfunkkritischer Kräfte insbesondere mit folgenden Zielen dienen will:

- Ansprechpartner für die wachsende Zahl mobilfunkbetroffener Menschen zu schaffen, die eine unverantwortliche Mobilfunkpolitik schutzlos gemacht hat

- Hilfe beim Aufbau, der Information und der Zusammenarbeit von Bürgerinitiativen zu leisten und benötigte Fachkompetenz zu vermitteln

- die Zusammenarbeit mobilfunkkritischer Vereinigungen und Initiativen sowie den Kontakt zu Parteien zu fördern.

Die Teilnehmer des bundesweiten Treffen sehen als wichtigste Massnahme den flächendeckenden Aufbau von Dachorganisationen in den einzelnen Bundesländern.

Regionale Initiativen finden deshalb auf der Webseite von www.netzwerk-risiko-mobilfunk.de für jedes Bundesland Ansprechpartner, die bei der weiteren Vernetzung behilflich sind.

Am Samstag, dem 23. Juni 2007 findet der zweite bundesweite „Aktionstag Risiko Mobilfunk“ statt. Es wird erwartet, dass sich in Deutschland und im benachbarten Ausland mehrere tausend Bürgerinnen und Bürger rund um das Thema „Mobilfunk“ informieren werden.

Joachim Weise

http://www.netzwerk-risiko-mobilfunk.de