Baubiologie und Oekologie

Gesundes Bauen und Wohnen

Bayreuth, 16.12.2017

 

Was ändert sich im baubiologischen Standard 2008 ?

Share on Facebook Share on Twitter Share on Google+
06.01.2008 - Im Rahmen des Expertenseminars des Verbandes Baubiologie am 17./18.11.07 wurde der Entwurf des Standards der baubiologischen Messtechnik 2008 vorgestellt. In seinem Eingangsreferat ging der Baubiologe Wolfgang Maes ausführlich auf die Neuerungen ein.

In anschliessenden Fachreferaten wurden die verschiedene Schwerpunkte des Standards noch weiter vertieft.

Der SBM 2008 besteht weiterhin aus den drei bewährten Säulen:

A (Physik: Felder, Wellen, Strahlen),
B (Chemie: Wohngifte, Schadstoffe, Raumklima)
C (Mikrobiologie: Pilze, Bakterien, Allergene)

Folgende Punkte wurden im Entwurf des SBM 2008 neu aufgenommen bzw. anders bewertet:

Im A1: Die potentialfreie Messung der Feldstärke wird zusätzlich aufgenommen.

Im A2: Differenzierung erfolgt nach Netzstrom (50 Hz) und Bahnstrom (16,7 Hz)

Im A2: Für die baubiologische Bewertung von Langzeitaufzeichnungen gilt nicht mehr der Mittelwert plus 2 Sigma, sondern das 95. Perzentil.

Im A3: Der Abschied von der Forderung nach Unterscheidung zwischen gepulsten und ungepulsten Funktechniken bei den Richtwerten.

Im A3: Zusätzliche Bestimmung der niederfrequenten Signale (Pulsung, Periodizität, Modulation) der dominierenden Funkdienste.

Im B1: Die Maßeinheit wurde geändert: nicht mehr parts per million, sondern nun Mikrogramm pro Kubikmeter. Entsprechend wurde der Richtwert für Formaldehyd korrigiert, er ist dabei nun noch etwas empfindlicher geworden.

Im B2: Die Richtwerte für die Summe der schwerflüchtigen Wohngifte wurden teilweise leicht verändert und um einige neue - auch Einzelsubstanzen - ergänzt.

Im C1 und C2: Für Hefepilze gilt, ähnlich wie beim Schimmel: Hefepilze sollten in der Luft, auf Oberflächen oder in Hygiene-, Bad-, Küchen- und Lebensmittelbereichen nicht oder kaum nachweisbar sein. Das gilt speziell für pathogene Hefen wie Candida oder Cryptococcus.

Die endgültige Fassung des SBM-2008 soll Mitte 2008 veröffentlicht werden.