Baubiologie und Oekologie

Gesundes Bauen und Wohnen

Bayreuth, 11.12.2017

 

Öko-Test": Hohe Strahlung bei WLAN-Netzwerken

Share on Facebook Share on Twitter Share on Google+
Öko-Test
01.10.2003 - Frankfurt/M (rpo). WLANs wird eine ganz große Zukunft vorausgesagt. Wo immer man mit seinem Laptop herumläuft, überall soll man draht- und problemlos ins Netz gelangen. Auch das eigene Heim soll man damit vernetzen können. Wenn da nicht ein Schönheitsfehler wäre, auf den "Ökotest" jetzt hingewiesen hat.

Bei drahtlosen Netzwerken für Privatwohnungen (WLAN) ist einem Test zufolge die Strahlung der Zugangsknoten zu hoch. Die Verbraucherzeitschrift "Öko-Test" untersuchte gemeinsam mit der Fachzeitschrift "PC Professional" fünf WLAN-Access-Points und drei Kombigeräte mit DSL-Router.

"Die Geräte erzeugen teilweise mehr Elektrosmog als von draußen durch Mobilfunksendemasten hereinstrahlt", berichtet "Öko-Test" in der Oktoberausgabe.

Von einem Modell sei mehr gepulste hochfrequente elektromagnetische Strahlung ausgegangen als von einem schnurlosen Telefon. Das Magazin verweist auf Studien, wonach gepulste Strahlung die Hirnströme verändern, das Krebsrisiko erhöhen sowie Schlafstörungen verursachen kann.

Im Praxistest bekamen fünf Modelle das Testurteil "gut", zwei waren "befriedigend" und eines nur "ausreichend".





http://www.rp-online.de/public/article/multimedia/computer/21866