Baubiologie und Oekologie

Gesundes Bauen und Wohnen

Bayreuth, 22.11.2017

 

Neues Qualitätsiegel für den Wohnungsbau

Share on Facebook Share on Twitter Share on Google+
Neues Qualitätsiegel für den Wohnungsbau
27.02.2012 - Die bekanntesten Qualitätssiegel im industriellen Bauen sind DGNB in Deutschland und LEED im englischsprachigen Raum. Offensichtlich werden die bestehenden Siegel nicht von allen Beteiligten der Baubranche akzeptiert. Denn nun hat eine Reihe von Verbänden aus der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft den Verein zur Förderung der Nachhaltigkeit im Wohnungsbau, kurz NaWoh, gegründet und bietet darüber das Qualitätssiegel "Nachhaltiger Wohnungsbau" an.

Folgende Ziele sollen erreicht werden: die Qualität neu errichteter Wohngebäude steigern, die Transparenz beim Bauen in Bezug auf Nachhaltigkeit fördern und einen Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung leisten.

Das Qualitätssiegel wird für Wohngebäude vergeben, die den Kriterien des Bewertungssystems NaWoh entsprechen und die sich einer Prüfung unterzogen haben. Es erlaubt die Beschreibung und Bewertung der Qualität und Nachhaltigkeit neu zu errichtender Wohngebäude auf freiwilliger Basis.

Die Einhaltung der Beschreibungskriterien und Qualitätsanforderungen werden einer Vollständigkeits- und Konformitätsprüfung unterzogen und mit einer Urkunde bestätigt. Zur Verbesserung der Transparenz werden die Ergebnisse der Beschreibung und Bewertung zusätzlich zum Qualitätssiegel detailliert angegeben und in einem Stärkenprofil zusammengefasst.

Die wichtigsten Kriterien sind ressourcenschonender und energieeffizienter Neubau, aktive Einbeziehung zukünftiger Bewohner und Umsetzung einer hohen Bau- und Wohnqualität im Rahmen wirtschaftlicher Rentabilität.

Sitz der Geschäftsstelle:
GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen e.V.
Mecklenburgische Straße 57, D-14197 Berlin, Telefon: 030 824 03-132

Weitere Informationen auf der Webseite des Vereins:

http://www.nawoh.de/