Baubiologie und Oekologie

Gesundes Bauen und Wohnen

Bayreuth, 20.01.2018

 

Lehm + Fachwerk

Share on Facebook Share on Twitter Share on Google+
Lehm + Fachwerk
08.04.2008 - Einladung zur Ausstellungseröffnung und Fachtagung am 16. und 17. Mai 2008 in Gnevsdorf/Wanglin. Beim Thema Fachwerk scheinen wir eine andere Welt zu betreten. Die Menschen bekommen runde, glänzende Augen. Fachwerk, das Synonym für deutsche Gemütlichkeit. Ein Fachwerkhaus und in der Mitte ein prasselnder Kamin.

Nichts scheint unsinniger. Es zieht. Wind- und Luftdichtigkeit sind genauso Fremdworte wie Wärmedämmung. Sperren gegen aufsteigende Feuchtigkeit sind unbekannt, die eingebaute Schwachstelle zwischen Holz und Gefach bringt die Feuchtigkeit ins Haus. Ellerbeck gibt die winterliche Durchschnittstemperatur in mittelalterlichen Fachwerkhäusern mit ca. zwölf Grad an. U-Werte von 1,5 sind schlechter als Vorkriegsnormen. Brutstätten für Gicht und Rheuma.

Ein Mittelweg eröffnet sich, wenn wir uns auf die Eigenheiten dieser Bauweise einlassen: Sanieren der Hölzer mit Bedacht, Innendämmung ja - aber in Maßen, mit dem Ausbau in der Weichheit des statischen Systems bleiben. Grundrissänderungen ohne Veränderung des Tragwerks. Und Detailfragen: z.B. zur Fußbodendämmung, welche Ausfachungen lassen - welche erneuern.

Thema der Sonderausstellung im Lehmmuseum Gnevsdorf und der Fachtagung ist die fachgerechte Instandsetzung bestehender Fachwerkhäuser und ihre Anpassung an den heutigen Wohnkomfort. Hören Sie interessiert und kritisch zu. Fragen Sie, löchern Sie das geballte Knowhow dieser Tagung.

Burkard Rüger wird in einem Einführungsvortrag die Themenbereiche der Ausstellung vorstellen: Entwicklung und Besonderheiten von Fachwerkhäusern, behutsame und fachgerechte Instandsetzung des Gefüges, Lehmausfachungen, Möglichkeiten der Innendämmung und Neuausfachungen, Außenputze und Außenanstrich und „Fachwerksünden“.

Auf der Fachtagung am Samstag, den 17. Mai 2008, berichten Experten und Expertinnen zu den Themen Innendämmung, energetische Sanierung, Umge-bindehäuser und stellen beispielhafte Sanierungsprojekte im Fachwerkbau vor. Fachfirmen präsentieren ihre Leistungen. In der abschließenden Fragerunde können Besucher und Besucherinnen der Fachtagung sich zu Problemen bei der Sanierung ihrer Fachbauten beraten lassen.

Die Ausstellung wird am Freitag,16. Mai, um 19.30 Uhr im Lehmmuseum Gnevsdorf in 19395 Gnevsdorf eröffnet.

Die Fachtagung findet am Samstag, 17. Mai, von 10 – 17.30 Uhr im Infogebäude des Wangeliner Gartens, in 19395 Wangelin, Gemeinde Buchberg statt.

Die Tagungsgebühr beträgt 40 EUR. Programm und Anmeldeformular finden Sie unter www.fal-ev.de oder telefonisch unter 038737-20207.


http://www.fal-ev.de




 


bitte teile den Inhalt dieser Seite