Baubiologie und Oekologie

Gesundes Bauen und Wohnen

Bayreuth, 16.07.2018

 

Checkliste für gebrauchte Immobilien

Share on Facebook Share on Twitter Share on Google+
Checkliste für gebrauchte Immobilien
08.08.2012 - Jungen Familien fehlt oft das nötige Kleingeld für den Bau eines neuen Hauses. Alternativ dazu sehen sich die potentiellen Eigenheimbesitzer auf dem Markt für gebrauchte Häuser oder Wohnungen um. Bei der Beurteilung von "Gebrauchten" ist höchste Vorsicht geboten. Es tun sich viele Probleme auf, die auf den ersten Blick vom Laien nicht erkannt werden.

Ein ernstes Problem stellt von außen oder unten in die Wand eindringende Feuchtigkeit dar. Die Sanierung ist aufwändig und kostspielig. Ganz "schlaue" Hausverkäufer bringen Wandverkleidungen vor den feuchten Stellen an, um diese zu kaschieren. Deshalb ist dringend auf muffigen Geruch oder Schimmelbefall zu achten. Bei unklarem Verdacht ist eine Luftprobe anzuraten. Baubiologische Gutachter untersuchen standardmäßig Wände und Decken mit einem Feuchtemessgerät.

Älteren Häusern fehlt zumeist eine ausreichende Wärmedämmung in allen Bauteilen. Ob Wand, Dach, Decken oder Fenster - stellen Sie alles auf den Prüfstand! Der Energiepass ist beim Immobilienverkauf jetzt obligatorisch und sollte unbedingt eingefordert werden.

Die Elektroinstallation entspricht bei sehr alten Häusern in der Regel nicht den heutigen Standards. Ein moderner FI-Schalter ist die Mindestanforderung für den Kaufinteressenten. Darüberhinaus sind auftretende elektrische Wechselfelder aus der Hausinstallation zu beurteilen. Im günstigsten Fall kann der Einbau von zwei bis drei Netzabkopplern Abhilfe vor Elektrosmog schaffen.

Weitere mögliche Probleme beim Kauf von älteren Häusern:

• asbesthaltige Heizkörperdämmung
• schadhafte Wasserrohre
• nicht gedämmte Warmwasserleitungen
• elektrische Nachtspeicherheizungen
• Wasserrohre aus bleihaltigem Material
• Verwendung von giftigen Holzschutzmitteln
• Formaldehyd in bestimmten Fertighaustypen
• Radonbelastung durch undichte Keller

Guter Rat muss nicht teuer sein. Baubiologen checken die Immobilie nach dem baubiologischen Standard und geben dem Kaufinteressenten ausreichend Sicherheit oder raten vom Erwerb ab.

Eine Übersicht von Fachleuten sortiert nach Postleitzahlbereichen findet der Hauskäufer in der Expertenliste von Baubiologie Regional

Joachim Weise, Baubiologe (IBN)






 


bitte teile den Inhalt dieser Seite