Baubiologie und Oekologie

Gesundes Bauen und Wohnen

Bayreuth, 22.09.2017

 

Berufsorientierung in Naturbautechniken: Praktikum in der Lehmbauwerkstatt

Share on Facebook Share on Twitter Share on Google+
08.10.2010 - Vom 11. bis 15. Oktober besuchen dreizehn Schüler und vier Schülerinnen aus den achten Klassen der Regionalen Schule Am Klüschenberg in Plau und der Pestalozzischule in Parchim ein Praktikum in der Lehmbauwerkstatt des FAL e.V. in Wangelin. Sie orientieren sich dort über Berufsmöglichkeiten im Lehmbau und anderen Naturbautechniken.

Eine Woche lang arbeiten sie unter Anleitung der Lehmputzspezialistin Irmela Fromme und des Lehmbaumeisters Piet Karlstedt. Sie mischen aus Lehm, Sand und Zuschlägen wie Hanf und Stohhäcksel einen Lehmputzmörtel, bereiten Putzuntergründe vor und bringen einen Lehmputz auf. Sie gewinnen einen Einblick in das Arbeitsfeld einer ökologisch orientierten Baufirma, lernen die Abläufe einer Baustelle kennen und werden mit den Naturbaustoffen, Lehm und Stroh vertraut. Dabei können sie sich ausprobieren und ihre Stärken, Talente und Neigungen für einen Bauberuf erproben. Am Ende der Woche werden alle ihre eigene Probeplatte, die sie selbst mit farbigen Lehmputzen gestaltet haben, mit nach Hause nehmen können.

Die Praktikumswoche schließt mit einem Zertifikat der Europäischen Bildungsstätte für Lehmbau ab, das den Jugendlichen bei der Suche nach einer Lehrstelle oder Ausbildungsmöglichkeit von Nutzen sein kann.

Möglichen Ausbildungsbetrieben kann das Zertifikat auch als Entscheidungshilfe für die Einstellung dienen. Erstmalig vergibt hier die Europäische Bildungsstätte ein ECVET Lehmbau Zertifikat. Diese Zertifikate wurden vom FAL e.V. in Zusammenarbeit mit der Handwerkskammer Schwerin und Partnern aus 4 Ländern im europäischen Projekt Lernpunkt Lehm entwickelt und beschreiben die erreichten Lernergebnisse auf Grundlage des neuen Europäischen Qualifikationsrahmens (EQR) und des Europäischen Leistungspunktesystems in der Berufsbildung (ECVET). Mit diesen beiden Instrumenten wird in Zukunft die berufliche Mobilität in Europa unterstützt.

Das Praktikum wird im Rahmen des Förderprogramms „Stärken vor Ort im Landkreis Parchim“ vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) und dem Europäischen Sozialfond der Europäischen Union gefördert.


Kontakt:
FAL e.V., Am Bahnhof 2, 19395 Ganzlin
Tel.: 038737 20207, Fax: 038737 20117
Email: info@fal-ev.de, www.fal-ev.de
oder
Europäische Bildungsstätte für Lehmbau, Uta Herz, herz@earthbuilding.eu, Tel: 030-41716601


http://www.earthbuilding.eu