Baubiologie und Oekologie

Gesundes Bauen und Wohnen

Bayreuth, 12.11.2018

 

Bauherrentag in der Landschaftssiedlung Velburg-Finkenherd am 3.10.02

Share on Facebook Share on Twitter Share on Google+
16.09.2002 - Um die Landschaftssiedlung Velburg und das dahinterstehende Konzept im Landkreis Neumarkt und in Bayern bekannter zu machen, geht der Siedlerverein der Landschaftssiedlung Velburg-Finkenherd e.V. eigenwillige Wege : Er veranstaltet am 3. Oktober 2002 inmitten dieser Siedlung, quasi im Grünen, einen ökologischen Bauherrentag. Velburg liegt in Bayern an der A 3, zwischen Regensburg und Nürnberg.

An diesem Tage werden die Siedler vor Ort über das Konzept informieren und die Haushersteller, die die Häuser in der Siedlung errichtet haben, werden für Fragen rund um den Holzhausbau zur Verfügung stehen. Des weiteren werden das Institut für Baubiologie Neubeuern (IBN) und die Fa. Naturbau direkt mit einem Stand vertreten sein. Vertreter von Solaranlagen, Holz-Pellets-Öfen, Wärmepumpen, Wandheizungen, Massivholzdielen, Zentralstaubsaugeranlagen, usw. runden das Programm ab.

Als Referenten konnten Richard Adriaans, Vorstand von AKÖH, Ernst Lang und Alexander Hauser gewonnen werden. Während diese Herren über Wohngesundheit und Holzhausbau referieren, berichten Theodor Henzler und sein Bruder Gerhard über ökologische Siedlungen, speziell die in Bamberg (Cherbonhof) und in Velburg. In den Pausen wird des öfteren der Filmbericht des Bayerischen Rundfunks über die Öko-Siedlungen in Bamberg und Velburg gezeigt.

Aus der Idee, sich an der 1. Regionalwoche zu beteiligen, die der Landkreis Neumarkt vom 29.09. bis 06.10.2002 veranstaltet, wird eine ansehnliche kleine Öko-Messe werden. Dem idellen Ziel der Siedler, ihre neues Baugebiet bekannter zu machen, ist es zu verdanken, dass die Teilnahme an diesem Aktionstag weder für die Aussteller mit Standkosten verbunden ist noch für die Besucher mit Eintritt. Die Siedler sind sehr erfreut darüber, dass es Ihnen dennoch gelungen ist, gute Referenten für die o.g. Vorträge zu gewinnen.

Die Landschaftssiedlung alleine ist übrigens schon sehenswert. Wer das längst fertiggestellte Vorbild in Bamberg (Cherbonhof) gesehen hat und sich somit vorstellen kann, wie es in Velburg einmal aussehen wird, ist bereits begeistert. Dazu kommt in Velburg der Charme der 5000-Seelen-Gemeinde inmitten des Oberpfälzer Jura. Einzigartig bayernweit ist wohl das Konzept. Das Gelände ist in Nord-Süd-Richtung ausgelegt, so dass die Sonnenenergie optimal ausgenutzt werden kann. Was dennoch an Energie benötigt wird, liefert eine Nahwärmestation, die demnächst mit einem Stirlingmotor ausgerüstet wird.

Somit versorgt sich die Siedlung selbst mit Strom und Nahwärme.Hinzukommt, dass die Häuser in Reihenbauweise errichtet werden, was nicht nur Energie, sondern auch Grundstück spart. Viel Wert wird auf die Verwendung baubiologischer und wohngesunder Baustoffe gelegt. Die Garagen sind an den äußeren Zufahrtsstraßen angeordnet, so dass die Bewohner nur zum Be- und Entladen in die innere Siedlung hineinfahren. Dementsprechend schmal sind auch die Straßen im Inneren, dass sie eher Wegen ähneln. Die Gärten sind als verlängertes Wohnzimmer gedacht, da jeder Hauseigentümer einen Anspruch auf einen einsichtgeschützten Garten hat, realisiert durch einen Anspruch auf eine 1,80-Meter-hohe Einsichtschutzmauer.

Der Garten dient als privater Rückzugsraum, der Platz vor dem Haus dagegen als Kommikationsraum. Nicht selten finden sich die Siedler am schönen Spielplatz oder auf den schmalen Straßen zu einem Plausch. Der Siedlerverein, in dem jeder Hauseigentümer Pflichtmitglied ist, beschäftigt sich mit der Anlage und Verwaltung von Gemeinschaftsflächen, die dem Verein gehören. Derzeit ist eine Streuobstwiese in Planung. Bei aller Pflicht kommt allerdings auch das Gemütliche nicht zu kurz. Diverse Grillfeste, ein Weihnachtsgrillen am 24.12., sowie ein Adventskanzbindetag sind bereits feste Bestandteile im Terminkalender.

Wer nun neugierig ist, kann sich gerne am 3. Oktober in der Siedlung informieren. Das aktuelle Programm ist unter "www.velburg-landschaftssiedlung.de" zu entnehmen. Des weiteren führt der Siedlerverein für alle, die am 3. Oktober nicht nach Velburg kommen können, an jedem 1. Sonntag im Monat um 15 Uhr eine Informationsveranstaltung durch.

Nähere Auskünfte erteilt die Stadt Velburg oder der 1. Vorsitzende des Siedlervereins, Jürgen Schlegel, Tel. 09182-939521.


http://www.velburg-landschaftssiedlung.de




 


bitte teile den Inhalt dieser Seite