Baubiologie und Oekologie

Gesundes Bauen und Wohnen

Bayreuth, 21.09.2018

 

Baubiologen unterstützen Facharbeiten von Schülern und Studenten

Share on Facebook Share on Twitter Share on Google+
Baubiologen unterstützen Facharbeiten von Schülern und Studenten
08.06.2011 - Studenten in den Studiengängen Bautechnik oder Elektrotechnik kommen bei ihren Diplomarbeiten zuweilen mit baubiologischen Themen in Berührung.

Häufiger noch setzen sich Schüler in staatlichen Fachschulen oder im Oberstufenkolleg von Gymnasien mit Themen auseinander, für welche Baubiologen wertvolle Unterstützung liefern können. Folgende Themengruppen seien beispielhaft genannt: Baustofftechnologie, Bauphysik, Ökologisches Bauen, elektromagnetische Felder. Im Idealfall führen Schüler sogar kleine Forschungsaufgaben durch.

Messgeräteausstattung nutzen

Baubiologen können aufgrund ihrer breit gefächerten Ausbildung und ihrer umfangreichen Messgeräteausstattung derartige Facharbeiten wirkungsvoll unterstützen. Oft genügt eine Datenreihe oder ein Ausschnitt aus dem Messbericht, um den Ausführungen von Schülern und Studenten einen relevanten Praxisbezug zu geben.

Facharbeit über Radongas als Beispiel

Ende April 2011 wurde im Rahmen einer Facharbeit der staatl. Fachschule für Bautechnik in Kulmbach das Thema „Radon - ein Edelgas belastet das Wohnen“ bearbeitet. Unterstützt wurde die Arbeit von Umweltmesstechnik Bayreuth mit einer Langzeitaufzeichnung von Radongas über eine Woche mit dem Messgerät Doseman von Sarad. Ebenso wurden Daten beigestellt, die mit dem Radondosimeter des Helmholtzzentrums München über einen Zeitraum von drei Monaten ermittelt wurden.

Lust oder Frust ?

Als „Gegenleistung“ für die Mitarbeit erhalten Baubiologen im Normalfall ein Exemplar der Facharbeit, eine Erwähnung im Text und einen Link zu ihrer Webseite. In Einzelfällen kann es auch zu Frusterlebnissen kommen: wenn der Schüler oder Student nicht einmal „danke“ sagt. Vermeiden ließe sich dies, wenn das Fachthema und die Beiträge des Baubiologen vorher telefonisch klar bestimmt sind und eine Vertrauensbasis zwischen den Beteiligten aufgebaut wurde.

Hinweis: Die Facharbeit im Downloadbereich wurde auf Wunsch des Erstellers anonymisiert.

Joachim Weise

http://www.umweltmesstechnik-bayreuth.de/facharbeit_radon.pdf




 


bitte teile den Inhalt dieser Seite