Baubiologie und Oekologie

Gesundes Bauen und Wohnen

Bayreuth, 18.11.2017

 

Bahn- und Fluglärmgegner demonstrieren gemeinsam

Share on Facebook Share on Twitter Share on Google+
Bahn- und Fluglärmgegner demonstrieren gemeinsam
05.04.2013 - Ein Strategietreffen des Aktionsbündnisses Verkehrslärm im März 2013 führte das Bündnis der Bürgerinitiativen gegen Fluglärm in Rheinhessen und Rhein-Main, Vertreter von Initiativen gegen Fluglärm aus dem Raum Köln/Bonn und Bahnlärminitiativen aus den Regionen Ober- und Hochrhein, Stuttgart/Leonberg, Mittelrhein, Niederrhein, Bremen und Oldenburg zusammen. Fluglärm- und Bahnlärminitiativen wollen jetzt durch gemeinsame Aktionen und Maßnahmen bis zur Bundestagswahl für Veränderung sorgen.

Am Samstag, 27. April 2013 findet um 13 Uhr in Mainz eine gemeinsame Demonstration statt.

Anschließend wird im Mainzer Volkspark ein Volksfest stattfinden. Die Initiativen erwarten tausende von Lärmbetroffenen und Unterstützern, die aus allen Teilen Deutschlands in die Rheinland-Pfälzische Landeshauptstadt kommen, um eindrucksvoll für Nachtruhe und Lärmschutz zu demonstrieren.

Gemeinsame Auftritte soll es zukünftig auch bei den Montagsdemos am Terminal 1 des Frankfurter Flughafens geben. Weitere konzertierte Maßnahmen wie Brief- und Fragebogenaktionen, die Einbeziehung wirtschaftlicher Kreise in das Lärmaktionsbündnis sowie gezielte Lärmprotestaktionen wird das Bündnis aus strategischen Gründen erst nach und nach bekannt geben.

Mehr Informationen zum Bahnlärm unter www.pro-rheintal.de

Tag gegen Lärm am 24. April unter dem Motto "ruhig bleiben"

Der Aktionstag wird von der Deutschen Gesellschaft für Akustik (DEGA) organisiert. Er findet seit 1998 einmal jährlich im April statt. Das Datum ist am "International Noise Awareness Day" in den USA orientiert, um die Aktion weltweit am selben Tag durchzuführen. Mittlerweile sind in Europa u.a. Österreich, Schweiz und Spanien beteiligt.

Mit dem Tag gegen Lärm informiert die DEGA in Deutschland die Öffentlichkeit über Lärm und seine Ursachen sowie dessen Auswirkungen. Deutschlandweit werden mittlerweile an diesem Tag über 150 Aktionen durchgeführt und machen damit das Thema Lärm publik! Einen Tag vor dem Tag gegen Lärm findet in Berlin mit Vertretern der beteiligten Organisationen und Verbänden eine Pressekonferenz statt, die die Lärmproblematik brennpunktartig thematisiert.

Mehr Informationen unter www.tag-gegen-laerm.de