Baubiologie und Oekologie

Gesundes Bauen und Wohnen

Bayreuth, 18.11.2017

 

Als Baubiologe erfolgreich mit "social media"

Share on Facebook Share on Twitter Share on Google+
Als Baubiologe erfolgreich mit
20.07.2011 - Nach zögerlicher Akzeptanz in Deutschland hat sich facebook.com als Standard bei den "sozialen Netzwerken" durchgesetzt. Rund 800 Mio. Nutzer weltweit sprechen eindeutig für die Qualität der Software. Besonders angenehm: bei facebook wird der Besucher nicht mit Bannerwerbung erschlagen.

Der Vorteil einer Mitgliedschaft für Baubiologen bei facebook liegt weniger im Informationsaustausch mit Kollegen als im Aufbau eines lokalen Netzwerkes. Mittlerweile sind alle Berufs- und Bevölkerungsgruppen aus der Region vertreten, so dass sich daraus Auftragschancen entwickeln könnten.

Wie lässt sich das Kontaktnetz ausbauen?

Wer im Internet Erfolg haben will, muss zwangsläufig etwas von sich preisgeben und dies am besten in Form von interessanten Geschichten aus der baubiologischen Arbeit. Die Kontaktfreudigkeit zeigt sich auch beim Anbieten von "Freundschaften" für wichtige Kooperationspartner aus der Region.

Diskutieren bei XING

Wer einen fachlichen Erfahrungsaustausch mit Kollegen sucht, ist eher beim deutschen Netzwerk xing.com aufgehoben. In verschiedenen Gruppen wird bereits intensiv zum Thema "Gesundes Wohnen" diskutiert. Ein paar Beispiele für Diskussionsgruppen bei xing: Schimmelpilze in Innenräumen, Natürliche und pflanzliche Baustoffe, Licht und Beleuchtung, Elektrosmog und Erdstrahlen. Bei xing lassen sich auch Fachbeiträge finden, die wiederum auf Quellen zum download hinweisen.

linkedin nimmt in Deutschland Fahrt auf

Wer internationale Kontakte sucht, sollte sich bei linkedin.com registrieren. Gruppenarbeit findet vor allem in englischer Sprache statt. Jedoch ist die Webseite durchgehend deutsch übersetzt und es sind schon einige Baubiologen aus dem deutschsprachigen Raum anzutreffen. Der Basiseintrag ist ebenso wie bei xing und facebook kostenlos.

Anlässlich der 4. ERFA-Tagung Baubiologie am 10.9.2011 in Fulda wird das erfolgreiche Arbeiten in sozialen Netzwerken ebenfalls thematisiert. Bis dahin gibt es dann auch die ersten Erfahrungen mit Werbeschaltung und Premiummitgliedschaft in den Netzwerken.

Joachim Weise

http://www.baubiologie-regional.de/veranstaltung_details.php3?PID=1273