Baubiologie und Oekologie

Gesundes Bauen und Wohnen

Bayreuth, 15.08.2018

 

Aktuelle News von Baubiologie Regional abonnieren und keine Nachricht mehr verpassen
Aktuelle News von Baubiologie Regional Neue Einträge im Glossar von Baubiologie Regional Die Linkliste von Baubiologie Regional in der Mediathek


NEWSLETTER   >> abonnieren
28.07.2007

Umwelteinflüsse gefährden Kinder, Kranke und alte Menschen besonders

Umwelteinflüsse gefährden Kinder, Kranke und alte Menschen besonders
Tagung des GSF-Forschungszentrums zeigt mangelnden Schutz sensibler Bevölkerungsgruppen.

Kinder, Kranke und ältere Menschen reagieren besonders empfindlich auf bestimmte Umwelteinflüsse. Vor Luftverschmutzungen durch Feinstaub werden sie bisher zu wenig geschützt. Das berichteten Wissenschaftler auf einer Fachtagung der Informationsstelle Human-Biomonitoring des GSF - Forschungszentrums für Umwelt und Gesundheit, Mitglied der Helmholtz-Gemeinschaft. An der Tagung, die am 26.7.07 in ...

05.07.2007

Bayerischer Umweltminister soll ICNIRP-Richtlinien genau lesen

Bayerischer Umweltminister soll ICNIRP-Richtlinien genau lesen
Mit einem persönlichen Schreiben an den bayerischen Umweltminister Dr. Werner Schnappauf ersucht Frau Dr. Waldmann-Selsam aus Bamberg (siehe Foto) dringlich, die erhöhte Krebsrate um einen Sendeturm in Helmstadt Landkreis Würzburg von den Gesundheitsämtern untersuchen zu lassen.

In diesem Zusammenhang erläutert Frau Dr. Waldmann-Selsam, dass die ICNIRP-Richtlinien den mittel- und langfristigen Schutz vor elektromagnetischer Strahlung für Mensch ...

29.06.2007

Praktische Lehmbautipps

Praktische Lehmbautipps
Bauherren, die selbst Lehmputz verarbeiten, klagen oft über sandende Putze oder zu weiche Oberflächen.

In der Mailingliste von Baubiologie Regional wurde diese Fragestellung oft diskutiert. Zusammengefasst ergeben sich folgende Lösungsvorschläge:

Die Verwendung naturreiner Stoffe ohne chemischer Zusätze, sehr gute Sandqualität und das richtige Mischungsverhältnis von Sand und Ton sind wichtige Voraussetzungen für gelungene Lehmputze.

Die geputzten Oberflächen müssen ...

13.06.2007

Klimastress durch Kernkraftwerk

Klimastress durch Kernkraftwerk
290 Millionen Liter Kühlwasser täglich, zehn Grad Celsius wärmer als das Seewasser: Das war die Situation in der Westbucht des Stechlinsees, als das Kernkraftwerk Rheinsberg noch in Betrieb war.

Diese "thermal pollution" endete mit der Stilllegung 1990, doch die Folgen waren weitaus länger spürbar. Das Leibniz-Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei hat die Erwärmung des Stechlinsees untersucht und ...

06.06.2007

Tabak ist tausendmal radioaktiver als Blätter von Tschernobyl

Tabak ist tausendmal radioaktiver als Blätter von Tschernobyl
Griechische Forscher haben entdeckt, dass Zigarettentabak stärker radioaktiv strahlt, als Blätter in Tschernobyl. Konkret geht es um die natürliche Belastung des Tabaks mit Polonium und Radium. Nach Untersuchungen des Forschers Constantin Papastefanou von der Aristoteles Universität in Thessaloniki, ist die Radioaktivität bis zu tausend Mal höher als jene durch Caesium-137 in Blättern von Tschernobyl, berichtet das ...

05.06.2007

Belastungen durch Wohngifte nehmen zu

Belastungen durch Wohngifte nehmen zu
Die Umweltbelastungen durch Wohngifte nehmen stetig zu. Zum einen gelangen jährlich circa 300.0000 neuartige chemische Verbindungen in unsere Umwelt. Zum anderen werden die Häuser aufgrund von Energieeinsparmassnahmen immer dichter gebaut.

Umweltgifte wirken vor allem in Innenräumen belastend, da sich der Mensch dort überwiegend aufhält. Oft werden gesundheitliche Beeinträchtigungen durch Wohngifte nicht erkannt. Akute Vergiftungen sind ...

27.05.2007

Naturdämmstoffe werden wieder staatlich gefördert

Naturdämmstoffe werden wieder staatlich gefördert
Bauherren, die für ihr Haus Dämmstoffe aus nachwachsenden Rohstoffen einsetzen, können dafür jetzt wieder einen Zuschuss beantragen. Das Bundesverbraucherschutzministerium hat das zunächst bis Ende 2006 befristete Förderprogramm im März neu aufgelegt. Es gilt rückwirkend ab 1. Januar 2007.

Für den Kauf von Wärme-und Schalldämmstoffen aus Flachs- und Hanffasern, Schafwolle und Getreidegranulat gibt es je nach verwendetem Produkt ...

< Zurück   [421 bis 427 von 592]   Vor >
News-Archiv

TERMINKALENDER


alle Veranstaltungen

Baubiologen in Ihrer Nähe

Experten Baubiologie

Sachverständige für Baubiologie & Umweltanalytik nach Postleitzahlgebieten finden

Gruppe Baubiologie und Ökologie

Baubiologie und Ökologie in unserer Facebookgruppe

Mehr als vierhundert Mitglieder diskutieren in unserer Facebook-Gruppe äber Baubiologie und ökologisches Bauen. Tipps für Bauherren und Profis. Anmelden und dabei sein.

Stichwortsuche Baubiologie Regional


Die Stichwortsuche verwendet die Google-Funktionalität. Sie können von hier aus auch im Internet suchen oder sich speziell auf die Webseite von Baubiologie Regional konzentrieren.


Wenn Wlan den Schlaf stört

Lesen Sie die Geschichte einer zweijährigen, die nachts neun- bis zehnmal schreiend aufwachte. Erst als der WLAN-Router abgeschaltet war, verbesserten sich die Schlafprobleme schlagartig.

zur Story




Licht und Gesundheit

Ohne das Glühlampenverbot müsste man sich über die Lichtqualität im Innenraum keine großen Gedanken machen. Denn das Lichtspektrum der Glühlampe kommt seit 130 Jahren den Eigenschaften des Sonnenlichts am nächsten ...

zur Story




 


bitte teile den Inhalt dieser Seite