Baubiologie und Oekologie

Gesundes Bauen und Wohnen

Bayreuth, 29.06.2022
Begriff und Erläuterung
Kreatinin als Bestimmungsgröße

Kreatinin ist ein Stoffwechselprodukt des Kreatins aus den Muskeln. Kreatinin dient als Laborparameter für die Nierenfunktion. Es wird auch dazu verwendet, um Schwermetalle im Urin, insbesondere Quecksilber (Hg) genauer zu bestimmen. Da die Urinmenge schwanken kann, ist die zusätzliche Angabe des Kreatinwertes sinnvoll.Somit ist die Hg-Konzentration volumenbezogen (g/l Urin) und kreatininbezogen (g/g Kreatinin) anzugeben. Durch die Kreatininbestimmung können extrem konzentrierte (Kreatinin > 2g/l) und stark verdünnte (Kreatinin <0,5g/l) Urinproben erkannt werden.


 
Eine Seite zurück
Aktualisiert: 29.06.2021

 


Teilen auf Social Media