Baubiologie und Oekologie

Gesundes Bauen und Wohnen

Bayreuth, 25.09.2020
Baubiologisches Glossar
Begriff und Erläuterung
Definition von Schall

Schall entsteht durch Schwingungen einer Schallquelle, z. B. Stimmbänder oder Lautsprechermembran und benötigt zu seiner Ausbreitung ein Medium, z. B. die Luft, Wasser oder feste Körper. Die Schwingungen der Schallquelle übertragen sich auf das Medium. Diese Schwingungen bzw. Druckschwankungen der Luft kann unser Ohr als Schall wahrnehmen. In luftleerem Raum, z.B. im Weltall können Schallwellen nicht übertragen werden. Je dichter das Medium ist, umso besser leitet es den Schall, z.B. Metall besser als Holz, Wasser besser als Luft.

 
Eine Seite zurück
Aktualisiert: 13.02.2017

 


bitte teile den Inhalt dieser Seite