Baubiologie und Oekologie

Gesundes Bauen und Wohnen

Bayreuth, 25.05.2022
Begriff und Erläuterung
Normalherstellungskosten (NHK)

Die Normalherstellungskosten (Stand 2010) sind ein wichtiger Bestandteil der Sachwertermittlung nach ImmoWertV. Sie enthalten neben den Kostenkennwerten weitere Angaben zu der jeweiligen Gebäudeart, wie Angaben zur Höhe der eingerechneten Baunebenkosten, teilweise Korrekturfaktoren sowie teilweise weitergehende Erläuterungen.
Es ist der Kostenkennwert zu Grunde zu legen, der dem Wertermittlungsobjekt nach Gebäudeart und Gebäudestandard hinreichend entspricht. Die Kostenkennwerte der NHK2010 sind in Euro/m² Brutto-Grundfläche (€/m² BGF=Bruttogeschossfläche) angegeben. Sie erfassen die Kostengruppen 300 und 400 der DIN 276-11:2006. In ihnen sind die Umsatzsteuer und die üblichen Baunebenkosten (Kostengruppen 730 und 771 der DIN 276) eingerechnet. Sie sind bezogen auf den Kostenstand des Jahres 2010 (Jahresdurchschnitt).
https://www.gutachterausschuss-bb.de/xmain/pdf/Sachwertrichtlinie.pdf


 
Eine Seite zurück
Aktualisiert: 27.11.2021

 


Teilen auf Social Media