Baubiologie und Oekologie

Gesundes Bauen und Wohnen

Bayreuth, 24.09.2020
Baubiologisches Glossar
Begriff und Erläuterung
Gewebe des Holzes

Auch Zellgewebe gennant. Zur Erfüllung ihrer verschiedenen Aufgaben im Holzkörper werden unterschieden: a. Leitgewebe für den Stofftransport (Saftströme), bestehend aus Gefäßen (Poren) bei Laubhölzern bzw. Frühholztracheiden bei Nadelhölzern; b. Speichergewebe für Stoffwechsel und Stoffspeicherung, bestehend aus Parenchymzellen; c. Stütz- oder Festigungsgewebe bestehend aus Fasern bei Laubhölzern d.Holzstrahlen bestehend aus leitenden und oft auch speichernden Zellelementen.

 
Eine Seite zurück
Aktualisiert: 26.03.2005

 


bitte teile den Inhalt dieser Seite