Baubiologie und Oekologie

Gesundes Bauen und Wohnen

Bayreuth, 08.07.2020
Baubiologisches Glossar
Begriff und Erläuterung
Mineralschaumplatten

Diffusionsoffene und kapillaraktive Systeme für die Innenraumdämmung mit gutem Feuchteverhalten. Die speziell entwickelten Platten haben folgendes Grundmuster: Kalk, Zement, Sand und Eiweißproteine zum Aufschäumen. Die Rohdichte ist mit Werten unter 100 kg/m3 niedrig. Dies bringt gute Dämmwerte. Mit den Platten können U-Werte von 0,5 bis 0,4 W(m2K) erreicht werden. Beim Wandaufbau sollten die Herstellerangaben beachtet werden.
Mehr Infos zu Mineralschaumplatten


 
Eine Seite zurück
Aktualisiert: 02.06.2014

 


bitte teile den Inhalt dieser Seite