Baubiologie und Oekologie

Gesundes Bauen und Wohnen

Bayreuth, 16.12.2017
Kategorien:
Frage und Antwort:
Welche Richtlinien und Empfehlungen stehen bei Schimmelbesiedelung zur Verfügung?

Antwort:

Verfügbare Bewertungsgrundlagen bei Schimmelpilzbefall:

Leitfaden des Umweltbundesamtes

Leitfaden LGA Stuttgart

BGI 858 "Gesundheitsgefährdungen durch biologische Arbeitsstoffe bei der Gebäudesanierung" (Oktober 2006)

VDI-Richtlinie 4300 Bl. 10 (ISO 16000-19) Messen von Innenraumluftverunreinigungen - Messstrategien bei der Untersuchung von Schimmelpilzen im Innenraum (2008)

Merkblatt DHBV

BVS - Richtlinie zum sachgerechten Umgang mit Schimmelpilzschäden in Gebäuden (Entwurf 2012, Endversion 2014 www.bvs-ev.de)

UBA - Schimmel unter dem Estrich (Entwurf 2013)

GDV - "Richtlinien zur Schimmelpilzsanierung bei Wasserschäden" (Entwurf 2013)

WTA-Merkblatt "Ziele und Kontrolle bei der Sanierung von Schimmelpilzschäden in Gebäuden" (Entwurf)

Zusammenfassender Link:
www.bauenimbestand24.de/files/smfiledata/1/7/7/2/5/6/2013_06_20_RegelwerkefrdieSchimmelpilzsanierung.pdf

Die Frage sei erlaubt, warum man dieses Durcheinander von Empfehlungen nicht abstimmen kann und eine allgemeinverbindliche Regelung schafft.

 
Eine Seite zurück
Aktualisiert: 04.03.2014