Baubiologie und Oekologie

Gesundes Bauen und Wohnen

Bayreuth, 27.06.2016

 

Funkbelastung von DECT und WLAN reduzieren

Share on Facebook Share on Twitter Share on Google+
Funkbelastung von DECT und WLAN reduzieren
28.08.2014 - Bei der Auswahl von strahlungsarmen Schnurlostelefonen gibt es einige neue Entwicklungen: bereits voreinstellter ECO-Mode und dynamische Leistungsregelung. Die Maßnahmen zur Strahlungsreduzierung sind aber auch bitter nötig. Immerhin fungieren sowohl DECT-Telefone wie auch WLAN-Router als Sendeantennen und sorgen im Nahbereich für Immissionen, die weit über der Belastung einer externen Mobilfunkbasisstation liegen können. Wer sich gut informiert, kann die Feldbelastung in den eigenen vier Wänden beträchtlich reduzieren. Leider wird der Marktüberblick immer komplizierter: Schnurlostelefone bieten inzwischen verschiedene Abstufungen der Feldreduzierung an und integrieren gleichzeitig neue Features, die für zusätzlichen Elektrosmog sorgen.

Wann ist ein Schnurlostelefon strahlungsarm?

Strahlungsarme DECT-Telefone sollten zwei wesentliche Merkmale haben: zum einen darf die Basisstation keine hochfrequente Strahlung abgeben, wenn nicht telefoniert wird. Diese Funktion muss auch gewährleistet sein, wenn das Mobilteil nicht in der Schale liegt bzw. wenn mehrere Mobilteile mit der Basisstation kommunizieren können. Das zweite wesentliche Merkmal betrifft die Regelung der Sendeleistung während des Telefonats. Dabei sind zwei Varianten am Markt: entweder kann die Sendeleistung fest programmiert werden oder sie regelt sich dynamisch wie beim Handy. Die zweite Version wird bisher nur von wenigen Herstellern angeboten.

Hervorragende Übersicht von strahlungsarmen Schnurlostelefonen

Der Baubiologe Dr. Martin H. Virnich gibt auf seiner Webseite einen differenzierten Überblick verschiedener Telefonmodelle. Er erklärt grundlegende Funktionen und listet unter anderem auf, welche Telefone mit Leistungsregelung arbeiten und wo schon neue Funktionen wie Bluetooth oder WLAN intergriert sind. Diese Übersicht wird periodisch ergänzt und verbessert. Link siehe unten.

Aufgepasst: einige neue Features sorgen für zusätzlichen Elektrosmog

Bestimmte aktuelle Telefontypen besitzen eine Bluetooth-Funktion. Der Anwender hat dadurch die Möglichkeit, mit Headset zu telefonieren. Mit der Bluetooth-Funktion lassen sich zudem DECT-Telefon und Handy koppeln. Verschiedene Fabrikate offerieren jetzt zusätzlich eine WLAN-Funktion. Das Schnurlostelefon dient somit gleichzeitig als WLAN-Router. Ein Tipp: den Abschaltmodus beachten und Elektrosmog vermeiden. Bisher bieten die Hersteller in der Software die Möglichkeit an, Bluetooth gänzlich zu deaktivieren und WLAN im Standby-Modus abzuschalten.

Wie lässt sich die Feldbelastung von WLAN-Routern reduzieren?

Mit WLAN wird die Verbindung zum Internet für Computer, Tablets oder Smartphones kabellos hergestellt. In vielen Wohnungen sind die Router Tag und Nacht am Netz. Eine wichtige Verbesserung ist bereits die Geräteabschaltung während der Nachtruhe und in Phasen, wenn das Internet nicht gebraucht wird. Die Nachtabschaltung könnte komfortabel mit einer Zeitschaltuhr geregelt werden, wenn mehrere Personen den Router nutzen. Eine pfiffige Form der Strahlungsreduzierung hat der Baubiologe Wolfgang Kessel erfunden. Die Cuprotect® Dämpfungshülse bzw. der WLAN-Dimmer wird direkt auf die WLAN-Antenne gestülpt und reduziert die Feldbelastung beträchtlich. Auch WLAN-Repeater lassen sich dadurch dämpfen.

Transparenz beim Telefonkauf gibt es nicht

Folgende Realität sei vorausgeschickt: die meisten Konsumenten wissen nicht, dass DECT-Telefone oder WLAN-Router hochfrequente Strahlung abgeben und dadurch in bestimmten Fällen die Gesundheit beeinträchtigen können. Mitmenschen, die sich um eine Gesundheitsvorsorge Gedanken machen, haben es schwer, das geeignete Schnurlostelefon auszuwählen. In den Verkaufsbeschreibungen der Hersteller ist Transparenz Mangelware. Die oben genannten Funktionen werden nicht deutlich genug beschrieben. Der Begriff "Elektrosmog" kommt in der Beschreibung nicht vor. Beim Verkaufsgespräch im Laden gibt es die tollsten Varianten, zwei Beispiele: "… alle unsere DECT-Telefone sind strahlungsarm, das Fabrikat XY ist sogar strahlungsfrei" oder "... ein Telefon mit ECO-Mode-Funktion ist besonders stromsparend …". Der Kaufinteressent möge sich selbst ein Bild von der Verkäuferqualität aneignen und Baubiologie Regional darüber informieren.

Weiterführende Links:

Telefonübersicht Baubiologe Dr. Virnich
Cuprotect® Dämpfungshülse
Beispielbeschreibung eines Anbieters
Information des Bundesamts für Strahlenschutz
Infos zu Bluetooths

Bildquelle: fotalia.com #28917277